Backåkra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Folgende Teile dieses Artikels scheinen seit 2015 nicht mehr aktuell zu sein: Eigentürmerwechsel, Umbau, Konferenznutzung.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Schwedische Akademie in Backåkra

Backåkra ist ein Hof zwischen dem Strandbad von Löderup und Sandhammaren in der Gemeinde Ystad in der schwedischen Provinz Schonen. Er befindet sich in einem Heide- und Waldgebiet, unterhalb dessen sich Sanddünen erstrecken, die landseitig von einem Kiefernwald abgegrenzt werden.

Backåkra geht zurück auf ein Gehöft. 1957 erwarb der damalige UN-Generalsekretär Dag Hammarskjöld den Hof und renovierte ihn, um ihn als Sommersitz zu nutzen. Die schwedische Wandervereinigung Svenska Turistföreningen übernahm den Hof nach dem Tod von Hammarskjöld im Jahr 1961 und richtete dort ein Museum ein, das Dokumente seiner Arbeit bei den Vereinten Nationen zeigt. Der Südflügel des Hofes dient als Sommerresidenz der Mitglieder der Schwedischen Akademie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 55° 23′ 18″ N, 14° 7′ 51″ O