Backsteinbauwerke der Gotik/Verteilung in Sachsen-Anhalt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dies sind die beiden interaktiven Verteilungskarten zur Liste der Bauwerke der norddeutschen und rheinischen Backsteingotik in Deutschland → Abschnitt zu Sachsen-Anhalt.

Gesamtes Land[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Häufungsgebiet Altmark nur auszugsweise beschriftet

Altmark und nördliches Jerichower Land[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Das nördliche Jerichower Land ist historisch Stiftsgebiet des Erzbistums Magdeburg im Diözesangebiet seines Suffraganbistums Havelberg)

Backsteinbauwerke der Gotik/Verteilung in Sachsen-Anhalt (Altmark)
Neulingen   
Bauwerke der Backsteingotik in der Altmark und dem nördlichen Jerichower Land
Screenshot dieser Karte, natürlich mit Ortsnamen

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle detaillierten Verteilungskarten – Atlas der Backsteingotik:

Hier sind sämtliche Orte Europas mit gotischen Backsteinbauten eingetragen, auch die weniger als 15 % mit mediterranen Backsteinstilen.
Die interaktiven Karten sind für Mobilgeräte nicht gut geeignet, da dort die Ortsnamen nicht angezeigt werden.
Und die Software funktioniert nur bis zu etwas über 300 Ortspunkten, was Unterteilungen erfordert.
Darum gibt es auch Karten ohne Dialogfunktion, erstellt aus Screenshots der interaktiven Karten.
Wo die Zuschnitte der interaktiven und der nicht-interaktiven Karte gleich sind, ist die nicht-interaktiver Karte nur bei der interaktiven verlinkt.


Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]