Bad Attitude (Meat-Loaf-Album)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bad Attitude
Studioalbum von Meat Loaf
Veröffentlichung Oktober 1984
Label Arista Records
Genre Rock
Laufzeit 48:25
Produktion Meat Loaf, Paul Jacobs, Mack
Chronologie
Midnight at the Lost and Found
(1983)
Bad Attitude Hits out of Hell
(1984)

Bad Attitude (engl. für: „Schlechte Einstellung'“) ist das vierte Studioalbum des US-amerikanischen Rocksängers Meat Loaf, welches in England produziert und 1984 als Nachfolger von Midnight at the Lost and Found veröffentlicht wurde.

Hintergrund[Bearbeiten]

In den USA wurde das Album von Label RCA Records erst im April 1985 mit einer leicht veränderten Titelliste und alternativen Mixen einiger Songs veröffentlicht. Es enthält zwei Lieder von Jim Steinman, die beide bereits zu einem früheren Zeitpunkt aufgenommen wurden, sowie ein Duett mit Roger Daltrey. Nach Meat Loafs Autobiographie bat er Jim Steinman das gesamte Album zu schreiben, aber das Warten auf neue Songs endete in einer langen Wartezeit, weshalb Meat Loaf zwei bereits früher veröffentlichte Songs von Jim Steinman aufnahm und mit anderen Songwritern weitermachte.[1] Weltweit verkaufte sich das Album ca. 300.000 Mal. Aus dem Album wurden zwei Singles ausgekoppelt: Modern Girl, welches ein Hit in den USA wurde, und Nowhere Fast.

Titelliste[Bearbeiten]

  1. Bad Attitude (gesungen von Meat Loaf & Roger Daltrey) – 4:44 (Paul Jacobs/Sarah Durkee)
  2. Modern Girl (gesungen von Meat Loaf & Clare Torry) – 4:24 (Jacobs/Durkee)
  3. Nowhere Fast – 5:12 (Jim Steinman)
  4. Surf's Up – 4:23 (Steinman)
  5. Piece of the Action – 4:15 (Jacobs/Durkee)
  6. Jumpin' the Gun (gesungen von Meat Loaf & Zee Carling) – 3:12 (Jacobs/Durkee)
  7. Cheatin' in Your Dreams – 4:40 (Parr)
  8. Don't Leave Your Mark on Me – 4:07 (John Parr/Julia Downes)
  9. Sailor to a Siren – 4:08 (Jacobs/Durkee)

Singleauskopplungen[Bearbeiten]

Modern Girl erschien von diesem Album als Single und wurde der größte Erfolg. Piece of the Action und Sailor to a Siren waren die B-Seiten. Nowhere Fast wurde ebenfalls ausgekoppelt, die Single enthält Extended Remixe und exklusiven Songs: Take a Number, Stand by Me (eine Ben E. King-Coverversion) und Clap Your Hand. Die beiden letztgenannten Lieder wurden während den Arbeiten zum Rocky-Horror-Picture-Show-Soundtrack aufgenommen.

Mitwirkende[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eine Version von Nowhere Fast mit alternativem Text wird im Film Straßen in Flammen verwendet.