Bad Company (1995)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Filmdaten
Deutscher Titel Bad Company
Originaltitel Bad Company
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1995
Länge 103 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Damian Harris
Drehbuch Ross Thomas
Produktion Jeffrey Chernov,
Amedeo Ursini
Musik Carter Burwell
Kamera Jack N. Green
Schnitt Stuart H. Pappé
Besetzung

Bad Company ist ein US-amerikanischer Thriller von Damian Harris aus dem Jahr 1995.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die „Grimes Organisation“ ist ein Dienstleistungsunternehmen der besonderen Art. Bestechung, Mord und Erpressung gehören zu den angebotenen Leistungen. Der ideale Arbeitsplatz für den gerade unehrenhaft entlassenen CIA-Agenten Nelson Crowe (Laurence Fishburne). Seine neue Vorgesetzte aber, die schöne und gefährliche Margret (Ellen Barkin), sieht in ihm das ideale Werkzeug, um ihre eigenen Pläne zu verwirklichen. Sie will ihren Chef Grimes ausschalten, um sich selbst an die Spitze der Organisation zu setzen. Mit kühler Berechnung und den Waffen einer Frau bringt sie Crowe dazu, den Mordauftrag zu übernehmen. Doch auch Crowe führt ein riskantes Doppelspiel, für das ihm kein Preis zu hoch ist.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Berardinelli schrieb auf ReelViews, der Film biete einige „köstliche Momente“, sei jedoch von einem „perfekten Doppelspiel-Thriller“ weit entfernt. Er leihe aus zahlreichen früheren Filmen aus.[1]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb: „Ein stereotyp entwickelter Thriller, der sein düsteres Spiel durch eine düstere Lichtgebung zu unterstreichen versucht, die schauspielerischen Fähigkeiten seiner Hauptdarsteller jedoch nicht zu aktivieren vermag.“[2]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde in Vancouver und in New Westminster (British Columbia) gedreht.[3] Er spielte in den Kinos der USA ca. 3,7 Millionen US-Dollar ein.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kritik von James Berardinelli
  2. Bad Company. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.
  3. Filming locations für Bad Company, abgerufen am 3. Juli 2007
  4. Box office / business für Bad Company, abgerufen am 3. Juli 2007