Bad Manners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bad Manners
Allgemeine Informationen
Herkunft London, Großbritannien
Genre(s) Ska, 2-tone
Gründung 1976
Aktuelle Besetzung
Buster Bloodvessel
Andy Perris
Lee Thompson
Ross Moore
Matthew Bane
Trevor Edwards
Colin Graham
Bad Manners (2007)

Bad Manners (englisch für „Schlechte Manieren“) sind eine britische Skaband der zweiten Welle (auch 2-tone). Zu ihren Hits gehören: My Girl Lollipop, Lip Up Fatty und Special Brew. Die Band um Sänger Buster Bloodvessel ist insbesondere bei Skinheads aus der ganzen Welt beliebt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Band wurde 1976 gegründet und rasch zu einem bekannten Liveact in London. Bloodvessel verband den Ska mit komödiantischen Darbietungen. Die Bad Manners brachten von 1980 bis 1983 insgesamt neun Singles in die Top 40.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1980: Ska N’ B (Magnet)
  • 1980: Loonee Tunes! (Magnet)
  • 1981: Gosh It’s… Bad Manners (Magnet)
  • 1982: Forging Ahead (Magnet)
  • 1985: Mental Notes (Portrait)
  • 1989: Return of The Ugly (Blue Beat)
  • 1992: Fat Sound (Pork Pie)
  • 1997: Don’t knock the Baldhead (Pork Pie)
  • 2003: Stupidity (Grover Records)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1981: Bad Manners (MCA)
  • 1982: Klass (MCA)
  • 1983: The Height of Bad Manners (Telstar)
  • 1986: Can Can (Hallmark)
  • 1986: Live And Loud (Link)
  • 1997: This Is Ska (DOJO)
  • 1997: Can Can (Harry May)
  • 1998: Viva La Ska Revolution (Recall Records)
  • 2000: Magnetism: The Very Best of Bad Manners (Warner Music)
  • 2000: The Singles Collection (Crash)
  • 2005: Special Brew (Warner Music)
  • 2008: Walking In The Sunshine: The Best of Bad Manners (Demon Music Group)

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK
1980 Ska ’n’ B UK34
Silber
Silber

(13 Wo.)UK
Loonee Tunes! UK36
Silber
Silber

(12 Wo.)UK
1981 Gosh It’s Bad Manners UK18
Silber
Silber

(12 Wo.)UK
1982 Forging Ahead UK78
(1 Wo.)UK
1983 The Height Of Bad Manners UK23
(6 Wo.)UK

Weitere Veröffentlichungen

  • 1985: Mental Notes
  • 1989: Return of the Ugly
  • 1992: Fat Sound
  • 1997: Heavy Petting
  • 2003: Stupidity

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
UK UK
1980 Ne-Ne Na-Na Na-Na Nu-Nu
Ska ’n’ B
UK28
(14 Wo.)UK
Lip Up Fatty
Ska ’n’ B
UK15
(14 Wo.)UK
Special Brew
Ska ’n’ B
UK3
Silber
Silber

(13 Wo.)UK
Lorraine
Loonee Tunes!
UK21
(12 Wo.)UK
1981 Just a Feeling
Loonee Tunes!
UK13
(9 Wo.)UK
Can Can
Gosh It’s Bad Manners
UK3
Silber
Silber

(13 Wo.)UK
Walkin’ in the Sunshine
Gosh It’s Bad Manners
UK10
(9 Wo.)UK
Buona Sera (Don’t be Angry) UK34
(9 Wo.)UK
1982 Got no Brains
Forging Ahead
UK44
(4 Wo.)UK
My Girl Lollipop (My Boy Lollipop)
Forging Ahead
UK9
(7 Wo.)UK
Samson and Delilah
Forging Ahead
UK58
(3 Wo.)UK
1983 That’ll do Nicely
Forging Ahead
UK49
(6 Wo.)UK
1989 Skaville UK
Return of the Ugly
UK87
(2 Wo.)UK

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: UK
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: UK