Badalucco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Badalucco (Begriffsklärung) aufgeführt.
Badalucco
Wappen
Badalucco (Italien)
Badalucco
Staat Italien
Region Ligurien
Provinz Imperia (IM)
Koordinaten 43° 55′ N, 7° 51′ OKoordinaten: 43° 55′ 0″ N, 7° 51′ 0″ O
Höhe 179 m s.l.m.
Fläche 15,84 km²
Einwohner 1.136 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 72 Einw./km²
Postleitzahl 18010
Vorwahl 0184
ISTAT-Nummer 008006
Volksbezeichnung Badalucchesi
Schutzpatron Georg (Heiliger)

Badalucco (im Ligurischen: Badalüccu) ist eine Gemeinde mit 1136 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der norditalienischen Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz Imperia.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Altstadt von Badalucco

Badalucco liegt im mittleren Abschnitt des Valle Argentina. In der Nähe liegt die Rocca di San Nicolò. Der mittelalterliche, an der Argentina gelegene Ortskern besteht aus typischen Steinhäusern, die durch enge Gassen und kleine Plätze voneinander getrennt werden. Charakteristisch sind auch die beiden, an den Zufahrtsstraßen des Zentrums befindlichen, Brücken aus dem Spätmittelalter.

Badalucco gehört zu der Comunità Montana Argentina Armea.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde die Gemeinde der Zone 2 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich Badalucco in einer seismisch moderat bis stark aktiven Zone befindet[2].

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Klima ist trotz der Nähe zum Ligurischen Meer von kontinentalem Typus mit schwülen Sommer- und nasskalten Wintertagen. Verursacht wird dieses Klima von der Enge des Valle Argentina, die kein Eindringen von Meeresbrisen erlaubt.

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie D klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 1543 besitzt. Das heißt, die in Italien gesetzlich geregelte Heizperiode liegt zwischen dem 1. November und dem 15. April für jeweils 12 Stunden pro Tag[3].

Söhne und Töchter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003
  3. Daten von Confedilizia

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Badalucco – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien