Badyara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Badyara

Gesprochen in

Guinea-Bissau, Guinea, Senegal
Sprecher ca. 13.000
Linguistische
Klassifikation

Niger-Kongo

Sprachcodes
ISO 639-3

pbp

Die Sprache Badyara (badara, badian, badjara, badyaranke, bigola, gola, pajade, pajadinka; ISO 639-3 ist pbp[1]) ist eine westatlantische Sprache, die von etwa 13.000 Menschen im Dreiländereck Guinea-Guinea-Bissau-Senegal gesprochen wird.

Sie zählt zur Sprachfamilie der Niger-Kongo-Sprachen. Mit den Sprachen Bedik [tnr], Oniyan [bsc] und Wamey [cou] in Senegal und Biafada [bif] in Guinea-Bissau bildet es die Untergruppe der Tenda-Sprachen.

Die meisten Sprecher, etwa 6.300[2] leben in der guineischen Region Koundara, 4.580 im Nordosten von Guinea-Bissau und nur noch 1.850 in Senegal (Stand 2006). Die Angehörigen der Volksgruppe, die diese Sprache spricht, sind bekannt als Bienenzüchter,[3] daneben auch als Baumwollanbauer in ihren Plantagen.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. pbp
  2. (1998 NTM)
  3. Badyara, Badyaranke of Guinea@1@2Vorlage:Toter Link/www.joshuaprojekt.net (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  4. Ethnologue (16th)