Bagh-e Narandschestan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Bagh-e Narandschestan

Der Bagh-e Narandschestan (persisch باغ نارنجستان قوام Bagh-e Narandschestan-e Ghavam, DMG bāġ-e nāranǧestān-e qavām) ist die kleinste Gartenanlage in Schiras. Wie der persische Name verrät, handelt es sich um einen Orangengarten. Im Garten befindet sich der Narandschestan-e Ghavam-Pavillon.[1]

Die Geschichte des Orangengartens geht auf die Regierungszeit des Kadscharenkönigs Naser ad-Din Schah zurück. Der Bau wurde im Jahr 1878 auf Befehl von Ali Mohammad Khan-e Ghavam und seinem Sohn, Mohammad Reza Khan Ghavam, begonnen und 1888 vollendet.

Im Jahr 1965 wurde die Anlage der Pahlavi Universität verliehen. Das im Garten befindliche Bauwerk beherbergte bis 1979 das Asiatische Institut, das unter der Leitung von Arthur Upham Pope stand. Nach der Islamischen Revolution wurde es in ein Museum umgewandelt.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ghavam Garden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mehrzad Hatami: Garden of Naranjestan. 500px, archiviert vom Original am 2. Juni 2014; abgerufen am 1. Juni 2014. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/500px.com
  2. Asia Institute. Encyclopædia Iranica, abgerufen am 3. Juni 2014.
  3. Museums: Narenjestan. caroun.com, abgerufen am 3. Juni 2014.