Bahçeşehir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bahçeşehir ist ein Stadtviertel, das zwischen 1999 und 2009 Gemeindestatus genoss und zu Büyükçekmece gehörte. Inzwischen gehört das auf der europäischen Seite Istanbuls gelegene Viertel zur Gemeinde Başakşehir. Der Name Bahçeşehir (persisch باغچهشهر, DMG Bāġčešahr) bedeutet „Gartenstadt“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich wurde Bahçeşehir unter der Regierung Turgut Özals von der damals noch staatlichen Immobilienbank (Emlakbank) als 16.000 Wohneinheiten umfassendes Satellitenstadtprojekt geplant. Bis zum Jahr 1990 wurden 6000 Wohnungen, Reihen- und Einfamilienhäuser fertiggestellt und bezogen. Die Immobilienbaisse der 1990er Jahre in der Türkei hatte dazu geführt, dass das Projekt zum Stillstand kam. Nachdem die Fertigstellung des Projekts 2002 der staatlichen Wohnungsbaugesellschaft T.O.K.I. übergeben worden war, bekam das Projekt mit dem erneuten Immobilienboom neuen Schwung und soll am Bauende sogar von der Größe her die ursprüngliche Planung weit übertreffen.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Stadtteil Hoşdere befindet sich seit 1995 ein Werk der Mercedes-Benz Türk, einer Tochter der Daimler AG. Dort werden von ca. 2000 Beschäftigten Mercedes-Benz Stadt-, Überland- und Reisebusse gefertigt. 2005 wurde ein neues Werk eingeweiht, im Jahr 2007 wurde auch der Hauptsitz von Mercedes-Benz Türk nach Hoşdere verlegt.[1][2]

Das deutsche Krankenhaus in Istanbul (Alman Hastanesi) unterhält in Bahçeşehir eine Außenstelle.[3]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das neue Omnibuswerk Hoşdere der Mercedes-Benz Türk A.Ş. Daimler Global Media Site, 22. Juni 2005, abgerufen am 4. Oktober 2013.
  2. 40 Jahre Mercedes-Benz Türk. Daimler Global Media Site, 6. September 2007, abgerufen am 4. Oktober 2013.
  3. Offizielle Webseite des deutschen Krankenhauses in Istanbul: Information das deutsche Krankenhaus (türkisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]