Bahnhof Athen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bahnhof Athen
Σιδηροδρομικός Σταθμός Αθηνών
Ansicht des Eingangsgebäudes
Ansicht des Eingangsgebäudes
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Eröffnung 1904
Architektonische Daten
Baustil Neoklassizismus
Lage
Verwaltungsregion Attika
Staat Griechenland
Koordinaten 37° 59′ 32″ N, 23° 43′ 14″ OKoordinaten: 37° 59′ 32″ N, 23° 43′ 14″ O
Eisenbahnstrecken
i11i16i16i18

Der Bahnhof Athen (griechisch Σιδηροδρομικός Σταθμός Αθηνών Sidirodromikós Stathmós Athinón), ehemals offiziell und heute umgangssprachlich Bahnhof Athen-Larisa oder Bahnhof Larisa (Σταθμός Λαρίσης Stathmós Larísis) ist der Fern- und Hauptbahnhof der griechischen Hauptstadt Athen.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Griechisches Eisenbahnnetz

Der Bahnhof Athen liegt einige Kilometer vor dem südlichen Ende der Strecke Piräus–Thessaloniki. Betrieblich nimmt er trotz seiner Bedeutung für den Reiseverkehr als einfacher Zwischenbahnhof keine zentrale Stellung im griechischen Eisenbahnnetz ein. Der bedeutendste Bahnknoten im Raum Athen, an dem mit wenigen Ausnahmen ebenfalls alle Fernzüge halten, liegt im Athener Vorort Acharnes, etwa zehn Kilometer weiter nördlich. Von dort bestehen Verbindungen auf die Peloponnes über Korinth nach Kiato (ab dort bis Patras verkehren im Anschluss Busse) sowie zum Flughafen Athen-Eleftherios Venizelos.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof wurde 1904 eröffnet und nach der thessalischen Stadt Larisa benannt, die damals die bedeutendste Stadt am nördlichen Ende des griechischen Eisenbahnnetzes war, da Thessaloniki noch zum Osmanischen Reich gehörte.[1] Ab 1921 besaß der Bahnhof über den Simplon-Orient-Express erstmals eine umsteigefreie Verbindung nach Westeuropa.

Der zweite Athener Bahnhof, der bereits in den 1880er-Jahren erbaute Peloponnes-Bahnhof (Σταθμός Πελοποννήσου Stathmós Peloponnísou) liegt etwas versetzt südwestlich vom heutigen Bahnhof. Er verband Athen über eine meterspurige Strecke mit Piräus und der Peloponnes. Infolge des Neubaus einer bis Patras geplanten normalspurigen Strecke wurde der Verkehr auf der Meterspurstrecke ab Athen 2005 eingestellt und der Peloponnes-Bahnhof stillgelegt. Das unter Denkmalschutz stehende Empfangsgebäude soll für kulturelle Zwecke genutzt werden.[2] Seitdem wurde der Bahnhof Larisa erweitert und umgebaut.[3]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Proastiakos-Zug im Bahnhof Athen

Der Bahnhof wird von Zügen des Proastiakos auf der Verbindung Piräus–Chalkida sowie von Fernzügen in Richtung Thessaloniki bedient. Am Bahnhof Athen besteht eine Umsteigemöglichkeit zur Linie 2 der Metro Athen. Internationaler Verkehr in die Nachbarländer wird seit 2011 ab Athen nicht mehr angeboten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bahnhof Athen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. «Larissa Station», or Athens Railway Station auf der Website des griechischen Eisenbahnunternehmens TrainOSE. Abgerufen am 27. Mai 2018 (englisch).
  2. The Peloponnese Railway Station auf der Website des griechischen Eisenbahnunternehmens TrainOSE. Abgerufen am 27. Mai 2018 (englisch).
  3. Εγκαινιάστηκε ο νέος «ηλεκτροκινούμενος» Σιδ. Σταθμός Αθηνών auf aftodioikisi.gr, 2. August 2017. Abgerufen am 27. Mai 2018 (griechisch).