Bahnhof Augsburg Haunstetterstraße

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Augsburg Haunstetterstraße
Bahnhof Augsburg Haunstetterstrasse - JD.jpg
Blick auf den Bahnsteig (Zustand vor der Fertigstellung)
Daten
Betriebsstellenart Haltepunkt
Bahnsteiggleise 4
Abkürzung MAHA
IBNR 8000658
Preisklasse 3
Webadresse stationsdatenbank.de
Profil auf Bahnhof.de Augsburg_Haunstetterstrasse
Lage
Stadt/Gemeinde Augsburg
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 21′ 19″ N, 10° 54′ 4″ OKoordinaten: 48° 21′ 19″ N, 10° 54′ 4″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Bayern
i16i16i18

Der Bahnhof Augsburg Haunstetterstraße ist ein Haltepunkt[3] südlich der Augsburger Innenstadt, der in weiten Teilen auf einer Eisenbahnbrücke über der Haunstetter Straße liegt und sich in westlicher Richtung bis zur Hochfeldbrücke erstreckt. Von der Hochfeldbrücke führt seit Dezember 2009 eine Treppe zum Bahnsteig. Östlich des Haltepunkts liegen die Einfahrsignale für den Augsburger Hauptbahnhof. Im Sinne der Eisenbahn-Bau- und Betriebsordnung ist der Haltepunkt damit Bestandteil des Augsburger Hauptbahnhofs.

Der Haltepunkt wurde im Jahre 1939 mit einem Inselbahnsteig fertiggestellt. Im Zuge des viergleisigen Ausbaus der Bahnstrecke Augsburg–München erfolgte die Erweiterung des Haltepunktes. Heute dient er hauptsächlich als Umsteigemöglichkeit zwischen den Regionalzügen und den Straßenbahnlinien 2 und 3 sowie die Sonderlinien 8 und 9.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis 2006 hielten an dem 38 cm hohen Bahnsteig des Haltepunkts nur Züge der Paartalbahn.[3]

Die beiden neuen 140 bzw. 300 m langen Inselbahnsteige wurden im September 2007 in Betrieb genommen. Seither halten auch Züge von und nach München an dem Haltepunkt. Auf der Südseite des Haltepunkts liegen die Regional- und Güterzuggleise der Bahnstrecke München–Augsburg, auf der Nordseite die Ferngleise.[3]

Westlich des Fernbahnsteigs verbindet eine Überleitverbindung die beiden Ferngleise.[3] Im Bahnhofsbereich beginnt auf den Ferngleisen der Linienleiter der Linienzugbeeinflussung, die von schnell fahrenden Zügen von und nach München genutzt wird.

Regionalverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Augsburg Haunstetterstraße wird von fast allen Regionalbahn- und Regionalexpress-Zügen bedient, die den Augsburger Hauptbahnhof in Richtung Augsburg-Hochzoll verlassen und dann über Aichach nach Ingolstadt oder über Mering nach München fahren. Alle Züge der Bayerischen Regiobahn (BRB) Richtung Geltendorf beziehungsweise Weilheim halten hier ebenfalls. Die Friedberger/Aichacher/Ingolstädter Züge, seit dem Fahrplanwechsel vom 13. Dezember 2009 ebenfalls von der BRB bedient, fahren den Haltepunkt im 15-, 30- bzw. 60-Minuten-Takt an. Addiert man alle Eisenbahnnahverkehrsleistungen, erhält man rein rechnerisch auf der Augsburger „Stammstrecke“ Augsburg-Hochzoll – Augsburg Haunstetterstraße – Augsburg Hauptbahnhof – Augsburg-Oberhausen einen 7,5-Minuten-Takt in der Hauptverkehrszeit, was dem im Ausbau befindlichen Regionalzugverkehr die Qualität eines S-Bahn-Vorläufersystems verleiht.

Für den Fernverkehr (ICE- und IC-Züge) hat der Haltepunkt keine Bedeutung – er fungiert also als reiner Nahverkehrshaltepunkt. Zum 1. Januar 2009 wurde Augsburg Haunstetterstraße in die Bahnhofskategorie 4 (hoch frequentierter Nahverkehrssystemhalt/Nahverkehrsknoten) aufgestuft. Mit der Neueinteilung der Bahnhofkategorisierung zum 1. Januar 2011 wurde der Bahnhof in die Kategorie 3 eingeordnet.

Seitdem der Haltepunkt regelmäßig angefahren wird, hat er sich als bedeutender innerstädtischer Umsteigeknotenpunkt neben dem Hauptbahnhof und den Bahnhöfen Hochzoll und Oberhausen entwickelt. Für Pendler aus den südlichen Augsburger Stadtteilen entfällt somit der umständliche Umweg durch die Innenstadt zum Hauptbahnhof.

Zuggattung AVV-Linie Strecke Taktfrequenz
RE R1 Fugger-Express:
MünchenMeringAugsburg HaunstetterstraßeAugsburg HbfUlm / Treuchtlingen
Stundentakt
RE / RB R1 Fugger-Express:
München – Mering – Augsburg Haunstetterstraße – Augsburg Hbf – Dinkelscherben / Donauwörth
Stundentakt
Logo der BRB R11 Augsburg-Oberhausen – Augsburg Hbf – Augsburg Haunstetterstraße – Mering – GeltendorfWeilheim – Schongau Stundentakt
Logo der BRB R11 (Augsburg-Oberhausen –) Augsburg Hbf – Augsburg Haunstetterstraße – Mering (– Geltendorf) Stundentakt in der
Hauptverkehrszeit
Logo der BRB R2 Augsburg Hbf – Augsburg Haunstetterstraße – Aichach (– Ingolstadt) 30-Minuten-Takt
Logo der BRB R2 Augsburg Hbf – Augsburg Haunstetterstraße – Friedberg (b Augsburg) 30-Minuten-Takt

Nahverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter der Eisenbahnbrücke befindet sich die Haltestelle „Haunstetter Str./FH“ der Straßenbahn Augsburg für die Linien 2 und 3 sowie die nur bei Bedarf verkehrenden Linien 8 (zur WWK Arena) und 9 (zum Messezentrum). Sie ermöglicht den Fahrgästen kurze und wettergeschützte Umsteigewege. Seit den Umbaumaßnahmen 2008 stehen auch Aufzüge von der Straßenbahnhaltestelle zu beiden Bahnsteigen zur Verfügung. Zudem wurde ein Treppenaufgang vom südlichen Bahnsteig zur Hochfeldstraße eingerichtet.

Straßenbahn 2 P+R Augsburg West – Kriegshaber – Königsplatz – Haunstetten Nord 5 Min.*
Straßenbahn 3 Stadtbergen – Hauptbahnhof – Königsplatz – Universität – Haunstetten West 5 Min.*
Straßenbahn 8 Augsburg Königsplatz – Augsburg Fußball Arena Sonderlinie mit Fußball-Logo
Straßenbahn 9 Augsburg Königsplatz – Augsburg-Messezentrum Sonderlinie
Nachtbus 96 Hochzoll Nord – Moritzplatz – Augsburg-Haunstetten Süd 60 Min.
* Die Taktangaben beziehen sich auf die Hauptverkehrszeiten

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bahnhof Augsburg Haunstetterstraße – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d DB ProjektBau GmbH (Hrsg.): Ausbaustrecke Augsburg–München. Bauen bei der Deutschen Bahn. DVV Media Group, Hamburg 2011, ISBN 978-3-7771-0434-8, S. 27 f., 77 f.