Bahnhof Barcelona-Sagrera

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barcelona-Sagrera
Bahnhof Barcelona-Sagrera, 2012
Bahnhof Barcelona-Sagrera, 2012
Daten
Lage im Netz Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise

10 HGV
  8 Nahverkehr

Eröffnung

2016

Lage
Stadt/Gemeinde

Barcelona

Provinz Barcelona
Autonome Gemeinschaft Katalonien
Staat Spanien
Koordinaten 41° 25′ 19″ N, 2° 11′ 37″ OKoordinaten: 41° 25′ 19″ N, 2° 11′ 37″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Spanien
i16i16i18

Der Bahnhof Barcelona-Sagrera (auch La Sagrera) ist ein seit 2008 in Bau befindlicher Fern- und Regionalbahnhof im Nordosten der katalanischen Metropole Barcelona. Er soll nach seiner für 2016 geplanten Fertigstellung der zweitgrößte Bahnhof der Stadt nach Barcelona-Sants sein. Er liegt an der Schnellfahrstrecke Madrid–Barcelona–Frankreich; mit den Linien R1 und R2 wird er an das Nahverkehrsnetz Rodalies Barcelona angeschlossen sein. Damit hat der Bahnhof Gleisanlagen sowohl in Normalspur (Fernverkehr) als auch in Breitspur (Nahverkehr). Weitere RENFE-Züge sollen nach Valencia, Girona, Figueres oder Cerbère geführt werden. Daneben wird der Bahnhof von der Metro Barcelona mit den Linien L9 und L10 bedient.

Zudem wird wenig nördlich der Bahnhofsteil Sagrera Meridiana eröffnet, an welchem die Rodalies-Linien R3, R4 und R7 sowie die Metrolinien L1 und L5 anhalten werden.

Das Bahnhofsgebäude wurde von dem US-Architekten Frank Gehry (* 1929) entworfen.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zeitungsartikel El País vom 26. April 2007