Bahnhof Berlin Karower Kreuz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berlin Karower Kreuz
Bauarbeiten am Karower Kreuz im Jahr 2018
Bauarbeiten am Karower Kreuz im Jahr 2018
Daten
Lage im Netz Kreuzungsbahnhof
Lage
Stadt/Gemeinde Berlin
Ort/Ortsteil Karow
Land Berlin
Staat Deutschland
Koordinaten 52° 36′ 24″ N, 13° 27′ 36″ OKoordinaten: 52° 36′ 24″ N, 13° 27′ 36″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Berlin
i16i16i18

Der Bahnhof Berlin Karower Kreuz ist ein Projekt eines Turmbahnhofs in Berlin. Er soll an der Kreuzung der Stettiner Bahn mit dem Berliner Außenring im Bezirk Pankow auf der Grenze der Ortsteile Blankenburg und Karow liegen. Erwarteter Baubeginn ist 2026.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee für einen Turmbahnhof an dieser Stelle stammt schon aus den 1990er Jahren, im September 2003 wurde das Planfeststellungsverfahren eröffnet. Aufgrund anderer Planungen und wegen der schlechten finanziellen Situation setzte der Berliner Senat das Planfeststellungsverfahren 2011 aus. Im Januar 2016 lagen die geplanten Baukosten bei 10,9 Millionen Euro.[2] Nach Wiederaufnahme wurde der endgültige Planfeststellungsbeschluss zunächst für das Jahr 2017 erwartet.[3] Der Bau ist in der 2020 beginnenden Periode der Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV) des Bundes mit der Deutschen Bahn vorgesehen und kann abhängig vom Baufortschritt an den Fernbahngleisen der Stettiner Bahn beginnen. Nach Erteilung des Baurechts wird von einer Bauzeit von drei Jahren ausgegangen.[3] Der Bezirk Pankow lehnt das Projekt ab und befürwortet dagegen die Errichtung eines Regionalbahnhofs in Berlin-Buch.[4]

Bauliche Planung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Planungen sehen vor, auf der Stettiner Bahn, die die obere Ebene des Turmbahnhofs bildet, einen Mittelbahnsteig und zwei Außenbahnsteige zu errichten. Dabei sollen an den Außenbahnsteigen jeweils das Fernbahngleis in Richtung Bernau und das S-Bahn-Gleis in Richtung Pankow vorbeigeführt werden. Am Mittelbahnsteig ergibt sich somit eine direkte Umsteigemöglichkeit zwischen der S-Bahn und der Regionalbahn. Auf der unteren Ebene sollen zwei Außenbahnsteige errichtet werden, die die Gleise des Berliner Außenrings bedienen.[5] Die Verlängerung der S-Bahn-Gleise aus Richtung Wartenberg wird vorbereitet.[6]

Betriebliche Planung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den oberen Bahnsteigen soll die Linie S2 der Berliner S-Bahn halten.[6] Welche Regionalbahnlinien dort halten werden, ist noch offen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Karower Kreuz S-Bahn im Nordosten wird im Sommer unterbrochen In: Berliner Zeitung Online, 16. April 2018.
  2. Bau des Bahnhofs Karower Kreuz verzögert sich erneut. In: Berliner Morgenpost Online, 12. Januar 2016.
  3. a b Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Stefan Gelbhaar (GRÜNE) vom 10. Dezember 2015 und Antwort, Stand Nordkreuz und Turmbahnhof Karower Kreuz.
  4. Stellungnahme des Bezirks Pankow zum Entwurf des Nahverkehrsplans Berlin 2019 bis 2023. 13. September 2018.
  5. Signalarchiv.
  6. a b Bauarbeiten für den neuen Turmbahnhof Karower Kreuz sollen 2017 beginnen. In: Berliner Woche Online, 12. Februar 2016.