Bahnhof Erzhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Angaben zur Bauzeit, zum Architekten, zur Unter-Schutz-Stellung, etc.
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
Bücherei Erzhausen
Peter Stehlik 2010.08.21 A.JPG

Bücherei Erzhausen (2010)

Bestand ca. 20.000
Bibliothekstyp Kommunale Bibliothek
Ort Erzhausen
Betreiber Gemeinde Erzhausen
Leitung Christiane Lucht

Der Bahnhof Erzhausen (auch: Erzhäuser Bücherbahnhof) ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in Erzhausen, das die Gemeindebücherei beherbergt.

Architektur und Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1843–46 wurde die Main-Neckar-Bahn gebaut. Im Jahr 1888 wurde die Haltestelle Erzhausen eingerichtet.

Das Stationsgebäude ist ein zweigeschossiges Empfangsgebäude, das im Jahr 1924 – nach Entwurfsplänen aus dem Jahr 1901 (nach anderen Angaben: 1903) – errichtet wurde.

Das Gebäude ist ein, in historischen Formen, gut durchgestalteter Baukubus. An der Südwestecke, neben dem ehemaligen Fahrdienstleiterraum, befindet sich ein halbrunder Treppenturm. Bemerkenswert ist das Sprengwerk im ehemaligen Wartesaal.

Durch sein einmaliges Erscheinungsbild im Bereich der Main-Neckar-Bahn ist der Bau ein Kulturdenkmal aus baukünstlerischen und geschichtlichen Gründen.

Die Planung für den Umbau zur Bibliothek erfolgte durch das Architekturbüro Männle, Darmstadt.[1]

Nutzung als Gemeindebibliothek[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bibliothek ist eine Einrichtung der Gemeinde Erzhausen im ehemaligen Empfangsgebäude des Bahnhofs Erzhausen.

Der Bestand der Bibliothek umfasst ca. 20.000 ausleihbare Medien, darunter Bücher, Tageszeitungen, Zeitschriften, CDs und DVDs. Daneben finden in der Bibliothek Ausstellungen und diverse Veranstaltungen statt.

Bildergalerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Siegfried R. C. T. Enders (Bearb.): Landkreis Darmstadt-Dieburg. (= Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland, Kulturdenkmäler in Hessen.) Vieweg, Braunschweig 1988, ISBN 3-528-06235-5, S. 166.
  • Klaus Becker: 100 Jahre Bahnstation Erzhausen, Dokumentation, herausgegeben von der Gemeinde Erzhausen, Erzhausen 1988.
  • Hans Schmidt: Der Bahnhof im Wandel der Zeit, Ortskundlicher Arbeitskreis Erzhausen, herausgegeben von der Gemeinde Erzhausen, Erzhausen 2008.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.architekt-maennle.de/projekte/denkmalschutz/bahnhof-erzhausen/

Koordinaten: 49° 57′ 2″ N, 8° 39′ 2″ O