Bahnhof Eschhofen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eschhofen
Bahnhof Eschhofen
Bahnhof Eschhofen
Daten
Lage im Netz Trennungsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung FEN
IBNR 8001883
Preisklasse 4
Eröffnung 10. Januar 1863
Profil auf Bahnhof.de Eschhofen-1035870
Lage
Stadt/Gemeinde Limburg an der Lahn
Ort/Ortsteil Eschhofen
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 23′ 37″ N, 8° 6′ 18″ OKoordinaten: 50° 23′ 37″ N, 8° 6′ 18″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Hessen
i11i16i16i18

Der Bahnhof Eschhofen liegt an der Lahntalbahn im Stadtteil Eschhofen der hessischen Stadt Limburg an der Lahn. Kurz hinter dem denkmalgeschützten Bahnhof zweigt die Main-Lahn-Bahn nach Frankfurt (Main) Hauptbahnhof ab.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Eschhofen wurde am 10. Januar 1863 mit der Einweihung der Lahntalstrecke eröffnet. Das erste Teilstück der Main-Lahn-Bahn zwischen Eschhofen und Niederselters wurde am 1. Februar 1875 dem Verkehr übergeben, die Gesamtstrecke wurde am 15. Oktober 1877 eröffnet. Um 1906 wurde das Stellwerk erbaut. 1993 erwarb die Stadt Limburg den Bahnhof von der Deutschen Bahn und vermietete daraufhin Wohnungen und einzelne Räume im Bahnhofsgebäude. Auch ein Treffpunkt für Jugendliche wurde eingerichtet.

2013 wurde für das zu diesem Zeitpunkt schon lange nur noch eingeschränkt genutzte Gebäude ein Käufer gefunden und mit der Sanierung begonnen. Anfang 2014 wurde sie abgeschlossen. Es entstanden Gewerbeeinheiten im Erdgeschoss und zwei kleine Wohneinheiten im Obergeschoss. Darüber hinaus wurden im Anbau des ehemaligen Stellwerks ein Friseursalon und Büros im alten Güterschuppen eingerichtet.[1]

Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof ist ein reiner Regionalbahnhof. Er besitzt drei Bahnsteiggleise. Gleis 1 (der Hausbahnsteig) wird für Züge in Richtung Limburg (Lahn) genutzt. Gleis 2 liegt neben Gleis 3 an einem Mittelbahnsteig und dient allen Zügen Richtung Gießen beziehungsweise Niedernhausen/Wiesbaden/Frankfurt. Gleis 3 dient nur als Ausweichgleis und wird nicht regelmäßig genutzt. Neben Gleis 3 liegen noch zwei Gleise ohne Bahnsteige, welche heute allerdings nicht mehr genutzt werden. Am Bahnhof Eschhofen befinden sich außerdem noch eine Park-and-Ride- sowie eine Bike-and-Ride-Anlage.

Anbindung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage des Bahnhofs Eschhofen in Limburg

Am Bahnhof Eschhofen halten Züge Richtung Limburg (Lahn) bzw. Gießen/Wiesbaden/Frankfurt. Der RE 25 (Lahntal-Express) durchfährt den Bahnhof ohne Halt. Die Linien RB 21 und RB 45 werden von der HLB betrieben; die Linie RE 20 von DB Regio. Auf der Main-Lahn-Bahn verkehren die Züge – bis Niedernhausen – zur werktäglichen Hauptverkehrszeit ungefähr in einem Viertelstundentakt, wobei ein Regional-Express (RE 20) und eine Regional-Bahn (RB 22) nach Frankfurt sowie die RB 21 nach Wiesbaden im Fahrplan stehen. Samstags sowie an Sonn- und Feiertagen verkehren je zweistündlich die Linie RB 22 nach Frankfurt sowie RB 21 nach Wiesbaden, wodurch sich ein Stundentakt zwischen Limburg (Lahn) und Niedernhausen ergibt. Hier besteht ergänzend Anschluss zur S-Bahn Rhein-Main.

Linie Verlauf Takt Betreiber
RE 20 Main-Lahn-Bahn:
Frankfurt (Main) Hbf – Frankfurt-Höchst – Hofheim (Taunus) – Niedernhausen (Taunus) – Idstein (Taunus) – Bad Camberg – Niederbrechen – Eschhofen – Limburg (Lahn)
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min (wochentags zur HVZ) DB Regio Mitte
RB 21 Ländchesbahn:
Wiesbaden Hbf – Wiesbaden-Erbenheim – Igstadt – Auringen-Medenbach – Niedernhausen (Taunus) (– Idstein (Taunus) – Wörsdorf – Bad Camberg – Niederselters – Oberbrechen – Niederbrechen – Lindenholzhausen – Eschhofen – Limburg (Lahn)(einzelne Fahrten)
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min HLB
RB 22 Main-Lahn-Bahn:
Frankfurt (Main) Hbf – Frankfurt-Höchst – Hofheim (Taunus) – Niedernhausen (Taunus) – Idstein (Taunus) – Wörsdorf – Bad Camberg – Niederselters – Oberbrechen – Niederbrechen – Lindenholzhausen – Eschhofen – Limburg (Lahn)
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
30/60 min (+ Verstärker zur HVZ) DB Regio Mitte
HLB (1× täglich)
RB 45 Lahntalbahn/Vogelsbergbahn:
Limburg (Lahn) – Eschhofen – Kerkerbach – Runkel – Villmar – Arfurt (Lahn) – Aumenau – Fürfurt – Gräveneck – Weilburg – Löhnberg – Stockhausen (Lahn) – Leun/Braunfels – Solms – Albshausen – Wetzlar – Dutenhofen (Kr Wetzlar) – Gießen – Gießen Licher Straße – Großen Buseck – Reiskirchen (Kr Gießen) – (Saasen – Göbelnrod –) (zweistdl) Grünberg – (Lehnheim –) (zweistdl) Mücke (Hess) – (Nieder-Ohmen –) (zweistdl) Burg- und Nieder-Gemünden – Ehringshausen (Oberhess) – Zell-Romrod – Alsfeld (Oberhess) – Lauterbach (Hess) Nord – Angersbach – Bad Salzschlirf – Großenlüder – Oberbimbach – Fulda
Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2021
60 min
20/60 min (Gießen–Mücke u. Alsfeld–Fulda wochentags)
HLB

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bahnhof Eschhofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vorbildliche Sanierung (Memento des Originals vom 22. Februar 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.nnp.de auf nnp.de, abgerufen am 9. Februar 2014