Bahnhof Highbury & Islington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhofsgebäude

Highbury & Islington ist ein Bahnhof im Stadtbezirk London Borough of Islington. Er liegt in der Travelcard-Tarifzone 2 an der Kreuzung von vier Hauptstraßen. Im Jahr 2011 nutzten ihn 16,26 Millionen U-Bahn-Fahrgäste, hinzu kommen 7,625 Millionen Fahrgäste der Eisenbahn.[1][2]

Anlage[Bearbeiten]

Blick auf die Bahnsteige
Nordwärts führender Bahnsteig der Victoria Line

Auf zwei Ebenen kreuzen sich drei verschiedene Bahnlinien. Die erste Ebene besteht aus einem Bahnhof der North London Line (NLL). Diese von London Overground betriebene Eisenbahnstrecke verläuft in Ost-West-Richtung und umfährt als Halbringlinie das Stadtzentrum von London. Außerdem ist hier der nördliche Endpunkt der East London Line. Die zweite Ebene befindet sich wenige Meter unterhalb der Fernverkehrsstraße A1. Hier verläuft in Nord-Süd-Richtung die Northern City Line (NCL), die Montag bis Freitag von Vorortszügen der Gesellschaft First Capital Connect bedient wird (an Wochenenden ist der Betrieb eingestellt). Parallel zur Northern City Line verlaufen die Gleise der Victoria Line, einer Linie der London Underground.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bahnhof Highbury & Islington entstand aus der Zusammenlegung zweier früherer Bahnhöfe. Der erste stand auf dem Gelände des heutigen Bahnhofsgebäudes. Er war 1872 von der North London Railway errichtet worden und war ein eindrückliches Gebäude im neugotischen Stil, mit einer Vorfahrt für Pferdekutschen. Die Strecke bestand zwar schon seit 1850, war aber zuvor nur von Güterzügen befahren worden, die von den Docklands in Richtung Birmingham unterwegs waren.

Auf der gegenüberliegenden Seite der Holloway Road befand sich der zweite Bahnhof der Great Northern & City Railway (GN&CR), an der Strecke zwischen Finsbury Park und Moorgate. Eröffnet wurde der Bahnhof am 28. Juni 1904, rund viereinhalb Monate nach Inbetriebnahme der Strecke. Diese später als Northern City Line bezeichnete Strecke wurde 1913 von der Metropolitan Railway erworben und ab 1933 als Teil der Northern Line betrieben.[3]

Am 27. Juni 1944 zerstörte eine deutsche V1-Rakete den größten Teil des NLR-Bahnhofs, nur wenige Elemente blieben erhalten.[4] Das heutige einstöckige Gebäude entstand in den 1960er Jahren im Zuge der Errichtung der Victoria Line. Nach dem Einbau von Rolltreppen wurde das Gebäude der GN&CR geschlossen. Nach einer Renovation im Jahr 2006 beherbergt es Signaleinrichtungen für die U-Bahn.

Die Eröffnung des ersten Abschnitts der Victoria Line erfolgte am 1. September 1968. Highbury & Islington war für kurze Zeit die südliche Endstation, bevor die Linie am 1. Dezember desselben Jahres weiter in Richtung Innenstadt zur Warren Street verlängert wurde.[5] Der U-Bahn-Betrieb auf der Northern City Line endete am 4. Oktober 1975, um den Umbau der Station zu ermöglichen (Bau von zwei neuen Bahnsteigen). British Rail übernahm die Strecke und nahm am 16. August 1976 den Betrieb wieder auf.[3] Nach der Privatisierung von British Rail im Jahr 1994 übernahm WAGN den Betrieb der Vorortszüge, seit dem 1. April 2006 ist First Capital Connect dafür zuständig.

Am 11. November 2007 übernahm Transport for London die bisher von Silverlink erbrachten Leistungen auf der North London Line und führt diese seither unter der Bezeichnung London Overground. Seit März 2011 ist Highbury & Islington die nördliche Endstation der verlängerten East London Railway, die ebenfalls als Teil von London Overground betrieben wird.

Planskizze der Station der Northern City Line und der Victoria Line

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Highbury & Islington station – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2011 annual entries and exits (MS Excel; 200 kB), Transport for London
  2. Office of Rail Regulation - station usage
  3. a b Northern Line. Clive’s Underground Line Guides, abgerufen am 22. Januar 2013 (englisch).
  4. Bombing During the Second World War, 1939-45. Local local history, 12. Oktober 2011, abgerufen am 22. Januar 2013 (englisch).
  5. Victoria Line. Clive’s Underground Line Guides, abgerufen am 22. Januar 2013 (englisch).


Vorherige Station Transport for London Nächste Station
Finsbury Park   Victoria Line   King’s Cross St. Pancras
Caledonian Road & Barnsbury   London Overground
North London Line
  Canonbury
Endstation   London Overground
East London Line
 
Vorheriger Bahnhof National Rail Nächster Bahnhof
Drayton Park   First Capital Connect
Northern City Line
(nur Montag-Freitag)
  Essex Road


51.54617-0.1038Koordinaten: 51° 32′ 46″ N, 0° 6′ 14″ W