Bahnhof Rüdesheim (Rhein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rüdesheim (Rhein)
Empfangsgebäude und Bahnsteig
Empfangsgebäude und Bahnsteig
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 3
Abkürzung FRDH
IBNR 8005213
Kategorie 5
Eröffnung 11. August 1856
Profil auf Bahnhof.de Ruedesheim__Rhein_
Architektonische Daten
Baustil Klassizismus
Architekt Heinrich Velde
Lage
Stadt/Gemeinde Rüdesheim am Rhein
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 58′ 37,4″ N, 7° 54′ 56,2″ OKoordinaten: 49° 58′ 37,4″ N, 7° 54′ 56,2″ O
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Hessen
i16i16i18

Der Bahnhof Rüdesheim (Rhein) ist der Bahnhof der Stadt Rüdesheim an der rechten Rheinstrecke, am westlichen Ende der Stadt, vom Rhein nur durch die Bundesstraße 42 getrennt. Das Empfangsgebäude ist ein doppelgeschossiger Putzbau des Klassizismus. Es zählt heute zu den Kulturdenkmalen im UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Errichtung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Entwürfen des Architekten Heinrich Velde aus Diez in den Jahren 1854–1856 errichtet, war der Bahnhof zunächst Endpunkt auf der am 11. August 1856 eröffneten Nassauischen Rheinbahn von Wiesbaden nach Rüdesheim. Als am 22. Februar 1862 die Strecke nach Oberlahnstein verlängert wurde, wurde er zum Durchgangsbahnhof.[2]

Das Empfangsgebäude entspricht dem für diese Zeit einheitlichen Bautyp mit Eingangshalle und Funktionsräumen im Erdgeschoss, im darüber liegenden Obergeschoss die Wohnung des Stationsvorstehers. Die verputzte Fassade mit einfacher Reihung von Fenstern spricht die Architektursprache klassizistischer preußischer Verwaltungsbauten. Außer in Rüdesheim ist dieser Typus in reiner Form im Mittelrheintal noch bei den Bahnhöfen von Oberwesel und Bacharach an der linken Rheinstrecke zu finden.

Heutige Situation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Empfangsgebäude

Im Jahr 2002 wurde das stark heruntergekommene Bahnhofsensemble von den Brüdern Heil aus Rüdesheim erworben und komplett saniert und instand gesetzt. Außer dem Empfangsgebäude gehören zu dem erworbenen Komplex noch die Güterhalle und ein Büroneubau, die als Sachgesamtheit unter Denkmalschutz stehen.

Für die vorbildliche Sanierung wurde den Privateigentümern für ihr außergewöhnliches denkmalpflegerisches Engagement 2007 der Hessische Denkmalschutzpreis verliehen.[3][4] Der Bahnhof stellt jetzt wieder das repräsentative Empfangsgebäude der Stadt Rüdesheim dar, als das er einst gebaut wurde.

Stellwerk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stellwerk Rüdesheim Rf wurde 1952 im Stil der Neuen Sachlichkeit als elektromechanisches Stellwerk errichtet. 1960 wurde es zu einem Gleisbildstellwerk Dr S2 umgerüstet.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom Netz des Schienenpersonenfernverkehrs ist der Bahnhof seit Jahren abgekoppelt. Einzige fahrplanmäßige Ausnahmen stellen die die Züge IC 2412 und IC 2415 dar. Bei Bauarbeiten oder Sperrung der linken Rheinstrecke halten hier auch rechtsrheinisch umgeleitete Fernverkehrszüge.

Zug Verlauf Takt
IC 2412 Stuttgart – Heidelberg – Weinheim – Bensheim – Darmstadt – Frankfurt – Rüdesheim – Assmannshausen – Koblenz – Andernach – Remagen – Bonn – Köln – Düsseldorf – Duisburg – Essen – Bochum – Dortmund – Hamm – Gütersloh – Bielefeld – Herford – Hannover – Wolfsburg – Berlin-Spandau – Berlin – Berlin Ost 1× So (3. Sep bis 29. Okt)
IC 2415 Dortmund – Bochum – Essen – Mülheim – Duisburg – Düsseldorf – Köln – Bonn – Remagen – Andernach – Koblenz – Assmannshausen – Rüdesheim – Eltville – Mainz – Mannheim – Stuttgart 1× Fr (1. Sep bis 27. Okt)

Nahverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Schienenpersonennahverkehr wird der Bahnhof Rüdesheim (Rhein) von der Regionalbahnlinie RB 10 RheingauLinie stündlich, im Berufsverkehr auch halbstündlich, bedient.

Linie Linienname Linienverlauf Takt
RB 10 RheingauLinie Neuwied – Koblenz – Rüdesheim – Eltville – Wiesbaden – Frankfurt stündlich

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Rüdesheim (Rhein) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Odenwald-Bahn.de: Die Eisenbahn in Wiesbaden
  2. Denkmalschutzpreis 2007 – Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  3. LOTTO Hessen hilft der Denkmalpflege - 22. Hessischer Denkmalschutzpreis verliehen (Memento vom 21. Oktober 2007 im Internet Archive)