Bahnhof Ravenna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ravenna
Ravenna staz ferr.jpg
Das Eingangsportal des Bahnhofs Ravenna
Daten
Bahnsteiggleise

10

IBNR 8300219
Eröffnung

1863

Lage
Stadt/Gemeinde

Ravenna

Provinz Ravenna
Region Emilia-Romagna
Staat Italien
Koordinaten 44° 25′ 9″ N, 12° 12′ 30″ OKoordinaten: 44° 25′ 9″ N, 12° 12′ 30″ O
Höhe (SO) m
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Italien
i11i16i18

Der Bahnhof Ravenna ist der Bahnhof der italienischen Stadt Ravenna. Er wird von der FS-Tochter CentoStazioni als einer der 103 mittelgroßen italienischen Bahnhöfe verwaltet. Der Bahnhof dient dem Fern- und Regionalverkehr

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnet wurde der Bahnhof am 23. August 1863 zeitgleich mit der Bahnstrecke Castelbolognese–Ravenna eröffnet. Am darauffolgenden Tag wurde der fahrplanmäßige Betrieb mit Personenzügen aufgenommen. Grund für die Eröffnung dieser Strecke war die Anbindung von Ravennas Hafen ans italienische Eisenbahnnetz.

1884 wurde der Bahnhof Endpunkt der Bahnstrecke aus Cervia, welche 1889 nach Argenta verlängert wurde und seither Teil der Bahnstrecke Ferrara–Rimini ist.

1921 gesellte sich eine dritte Bahnstrecke dazu, diejenige nach Faenza, welche jedoch bis Russi parallel zu derjenigen nach Castelbolognese verläuft.

Anlage und Empfangsgebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Anlage umfasst 10 Bahnsteiggleise, an denen der Verkehr abgewickelt wird. Das Empfangsgebäude liegt am Piazzale Farini und ist zweigeschossig, mit einer rötlichen Fassade versehen. Seit CentoStazioni die Verwaltung übernommen hat, haben sich nebst den FS-Einrichtungen auch Detailhandelsgeschäfte im Bahnhof angesiedelt.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obwohl der Bahnhof abseits der Hauptstrecke Mailand–Bologna–Rimini–Lecce liegt, findet auf den drei Ravenna bedienenden Bahnstrecken reger Personenverkehr statt. Die drei Linien verbinden in gewissem Masse auch die Stadt in Castelbolognese, Faenza und Rimini mit der Hauptstrecke. Auch Fernverkehrszüge bedienen den Bahnhof, sie werden generell von Rimini her geführt. Der operative Verkehr obliegt der Trenitalia und der FER.

Fernverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Täglich verkehren Eurostar Italia-Züge von Ravenna nach Rom:

In der Urlaubssaison wird dieses Angebot durch weitere Eurostar-Angebote nach Rom ergänzt, zudem durch InterCityNotte-Züge und auch Eurostar City-Züge, welche von Mailand und Bologna via Castelbolognese und Ravenna nach Rimini beziehungsweise Ancona geführt werden.

Regionalverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von Ravenna aus gehen Regional- und Regionalexpresszüge der Trenitalia und der FER aus. Sie verkehren auf allen drei Bahnstrecken nach Faenza, Castelbolognese, Bologna (via Castelbolognese), Rimini und Pesaro.[1]

Güterverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof spielt aufgrund seiner Nähe zum Hafen auch eine wichtige Rolle im Güterverkehr, hier werden vorwiegend Güter zur Quadrante Europa gelöscht.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fahrplan von Ravenna