Bahnhof Tottenham Court Road

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eingang zur Station während der Bauarbeiten
Bahnsteig der Central Line mit Mosaiken

Der Bahnhof Tottenham Court Road ist eine unterirdische Station der London Underground und ein zukünftiger Elizabeth Line-Bahnhof in der City of Westminster. Der unterirdische Stationskomplex liegt in der Tarifzone 1 am St Giles Circus, der Kreuzung von Tottenham Court Road und Oxford Street. Im Jahr 2016 nutzten 39,35 Millionen Fahrgäste die Station.[1]

Anlage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf zwei Ebenen kreuzen sich Linien der London Underground: oben die von Westen nach Osten verlaufende Central Line, unten die von Norden nach Süden verlaufende Northern Line. Beide hatten einst unterschiedliche Stationsgebäude. Jenes der Central Line an der Oxford Street wurde 2009 abgerissen, um Platz für einen bedeutend größeren Neubau zu schaffen. Erhalten geblieben sind nur einzelne Fassadenelemente über dem Vordach. Vom ursprünglichen Stationsgebäude der Northern Line sind Aufzugschächte und Nottreppen erhalten geblieben; erstere werden zum Teil als Büro- und Diensträume genutzt. Die heutige Station besteht aus einer Verteilerebene unter dem St Giles Circus mit vier Eingängen. Diese befinden sich im Nordosten, Südwesten und Nordwesten der Kreuzung sowie unter dem Hochhaus Centre Point im Südwesten, wobei eine Unterführung bis zur Andrew Borde Street führt.

Seit 1984 geben mosaikartige Wandbildern des Pop-Art-Künstlers Eduardo Paolozzi (dessen Unterschrift an mehreren Stellen zu sehen ist) der Station ein unverwechselbares und einzigartiges Erscheinungsbild. Das Design bezieht sich auf die Nachbarschaft der zahlreichen Elektronik- und Hi-Fi-Läden an der Tottenham Court Road. Einige der Wandbilder mussten 2015 im Zuge des Crossrail-Projekts entfernt werden.[2] Sie wurden stattdessen in der Universität Edinburgh wiederhergestellt.[3] Der französische Konzeptkünstler Daniel Buren schuf 2017 in einem der umgestalteten Eingangsbereiche das Wandbild Diamonds and Circles, das aus farbigen Diamanten- und Kreismustern besteht, die mit Burens typischen Schwarz-Weiß-Streifen kontrastieren.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wandbild von Eduardo Paolozzi

Die Station wurde am 30. Juli 1900 als Teil der Central London Railway (CLR), der Vorgängergesellschaft der Central Line, eröffnet.[5] Harry Bell Measures entwarf das Stationsgebäude; der Zugang erfolgte durch Aufzüge zum östlichen Ende der Bahnsteige. Die Charing Cross, Euston and Hampstead Railway (heute der Charing Cross-Ast der Northern Line) erreichte diese Gegend um 22. Juni 1907. Ihre von Leslie Green entworfene Station hieß jedoch zunächst Oxford Street, bis zur Eröffnung eines Fußgänger-Verbindungstunnels zur Station der CLR am 3. September 1908.[6] Die nächstgelegene Station weiter nördlich, die zunächst Tottenham Court Road hieß, erhielt am selben Tag die neue Bezeichnung Goodge Street.

Von 1923 bis 1926 wurde die Station umgebaut, dabei entstand eine neue Schalterhalle unter dem St Giles Square. Ebenfalls 1926 ersetzte man die Aufzüge durch Rolltreppen.[7] Ab 1938 testete man hier eine damals neuartige Belüftung getestet: Durch das Versprühen von Wassertropfen sollte die Temperatur im Tunnel gesenkt werden. Die Anlage bewährt sich jedoch nicht und wurde 1949 wieder ausgebaut. Die Betriebskosten waren achtmal höher als bei einem Ventilator.[8] Das ursprüngliche Stationsgebäude der CCE&HR wurde 1963 abgerissen, um Platz für den Bau des kontroversen Hochhauses Centre Point zu schaffen. Bei dieser Gelegenheit baute man auch neue Rolltreppen und Verbindungswege sowie eine neue Verteilerebene. Im Jahr 1984 dekorierte man die gesamte Station neu, entfernte dabei die ursprünglichen Wandfliesen von Green und ersetzte sie durch Paolozzis Wandbilder.

Ausbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neue Eingangshalle mit Wandbild von Daniel Buren

Tottenham Court Road ist seit jeher eine der meistgenutzten Stationen der London Underground, und mit Eröffnung der Crossrail-Strecke werden die Fahrgastzahlen weiter steigen. Aus diesem Grund wurde die Station von 2009 bis 2017 mit einem finanziellen Aufwand von 500 Millionen Pfund umgebaut.[9] Währenddessen waren die Bahnsteige beider Linien jeweils für einige Monate geschlossen: vom 2. April bis zum 28. November 2011 jene der Northern Line[10] und vom 5. Januar bis 7. Dezember 2015 jene der Central Line.[11]

Gleichzeitig wurden vier Eingangshallen modernisiert bzw. neu gebaut, die Rolltreppen renoviert und Fahrstühle eingebaut, um den Zugang bis zu den Bahnsteigen barrierefrei zu gestalten. Parallel zu den Umbauarbeiten an der bestehenden Station wurden Tunnel und Gänge für Crossrail gegraben und mit der bestehenden Station verknüpft, die Durchgänge bleiben jedoch bis zur Eröffnung im Dezember 2019 geschlossen. Es gibt Pläne, nach dem Abschluss von Crossrail das Projekt Crossrail 2 umzusetzen. Der einzige Umstiegsbahnhof zwischen den beiden Crossrail-Strecken soll dabei Tottenham Court Road sein, sodass der Bahnhof voraussichtlich in den 2020er Jahren nochmals erweitert wird.

Popkultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Tottenham Court Road – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. COUNTS - 2016 - annual entries & exits. (Excel) (Nicht mehr online verfügbar.) Transport for London, 2017, ehemals im Original; abgerufen am 1. April 2018 (englisch).@1@2Vorlage:Toter Link/tfl.gov.uk (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Aicha Zaa, Will Hurst: Campaigners 'disgusted' as builders dismantle Paolozzi murals at Tottenham Court Road. Evening Standard, 2. Februar 2015, abgerufen am 1. April 2018 (englisch).
  3. Tube station mosaics to be seen in new light in artist’s home city. University of Edinburgh, 28. Juli 2015, archiviert vom Original am 15. September 2015; abgerufen am 1. April 2018 (englisch).
  4. Alice Morby: Daniel Buren adds colourful shapes to Tottenham Court Road tube station. dezeen.com, 12. Juli 2017, abgerufen am 1. April 2018 (englisch).
  5. Central Line. Clive’s Underground Line Guides, abgerufen am 28. Januar 2013 (englisch).
  6. Northern Line hrsg=Clive’s Underground Line Guides. Abgerufen am 28. Januar 2013 (englisch).
  7. Alan Jackson, Desmond Croome: Rails Through the Clay: A History of London's Tube Railways. Capital Transport, London 1993, ISBN 978-1-85414-151-4, S. 169.
  8. F. C. Bentley: Ventilation and Heat-removal on the Tube Railways. London Passenger Transport Board, 1939.
  9. Dick Murray: Tottenham Court Road station's £500 million revamp completed as entrances open. Evening Standard, 10. Februar 2017, abgerufen am 1. April 2018 (englisch).
  10. Northern line platforms to reopen at Tottenham Court Road. Transport for London, 22. November 2011, abgerufen am 20. Dezember 2015 (englisch).
  11. New glass Tube entrance opens at Tottenham Court Road. Transport for London, 2. Dezember 2015, abgerufen am 20. Dezember 2015 (englisch).
  12. An American Werewolf in London. The London Underground in films & TV, 4. November 2004, abgerufen am 11. September 2005 (englisch).
  13. We Will Rock You to close after an astonishing 12 years. bestoftheatre.co.uk, 19. März 2014, abgerufen am 1. April 2018 (englisch).
Vorheriger Bahnhof Crossrail Nächster Bahnhof
Bond Street Elizabeth Line
(ab 2018)
Farringdon
Vorherige Station London Underground Nächste Station
Oxford Circus   Central Line   Holborn
Goodge Street   Northern Line   Leicester Square

Koordinaten: 51° 30′ 59″ N, 0° 7′ 50″ W