Bahnstrecke Čadca–Makov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Čadca–Makov
Kursbuchstrecke (ZSSK):128
Streckenlänge:26,172 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Streckenklasse:C4
Höchstgeschwindigkeit:50 km/h
Strecke – geradeaus
von Žilina
   
nach Bohumín
Bahnhof, Station
0,300 Čadca (Makovské nástupište)
Brücke über Wasserlauf (groß)
Čierňanka
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kysuca
Haltepunkt, Haltestelle
1,158 Čadca zastávka
Haltepunkt, Haltestelle
3,270 Raková-Zemanov
Haltepunkt, Haltestelle
4,425 Raková
Brücke über Wasserlauf (groß)
Raková
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kysuca
Haltepunkt, Haltestelle
7,156 Staškov zastávka
Bahnhof, Station
8,758 Staškov
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kysuca
Haltepunkt, Haltestelle
10,635 Podvysoká zastávka
Bahnhof, Station
14,185 Turzovka
Haltepunkt, Haltestelle
17,809 Turzovka zastávka
Bahnhof, Station
21,296 Vysoká nad Kysucou
Brücke über Wasserlauf (groß)
Kysuca
Haltepunkt, Haltestelle
24,416 Nižný Kelčov
Kopfbahnhof – Streckenende
26,172 Makov

Die Bahnstrecke Čadca–Makov ist eine Lokalbahn im Nordwesten der Slowakei durch Okres Čadca führend. Sie verbindet das dicht besiedelte Tal des oberen Kysuca-Tals mit der Hauptbahn in Čadca und führt über die Stadt Turzovka zum Endbahnhof in Makov.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten Bestrebungen zur Errichtung der Bahnstrecke gab es im Jahr 1912, als die vormalige Kaschau-Oderberger Bahn (Ks.Od.) beantragte das ungarische Handelsministerium um Erlaubnis zum Bau. Dabei hatten auch die örtlichen Holzhändler ein Interesse, Holz schneller und billiger zu transportieren. Die Konzession wurde am 8. April 1913 erteilt und der Bau begann kurz darauf. Die Bahnstrecke wurde am 9. Juli 1914 eröffnet und der Bau kostete 3.658.000 K.

Nach dem Ersten Weltkrieg gab es Versuche, die Strecke mit der auf der tschechischen Seite liegender Lokalbahn von Vsetín nach Velké Karlovice zu verbinden, um Verbindungen zwischen den zwei tschechoslowakischen Landesteilen zu ergänzen.

1921 wurde eine kurze Waldbahn zur Gemarkung Kopanice in Makov auf einer Kreisstraße erbaut, nach den Protesten der örtlichen Bevölkerung wurde sie kurz darauf jedoch wieder eingestellt.

Heute gibt es mehrere Nahverkehrszüge, die zwischen den Bahnhöfen von Čadca, Turzovka und Makov verkehren. Die Reisezeit zwischen den beiden Enden beträgt etwa 50 Minuten. Der Güterverkehr ist von einiger Bedeutung.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]