Bahnstrecke Bordeaux–Irun

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Bordeaux–Irun
Strecke der Bahnstrecke Bordeaux–Irun
Karte der Strecke Bordeaux–Irun
Streckennummer (SNCF):655 000
Kursbuchstrecke (SNCF):401
Streckenlänge:235 km
Spurweite:Bordeaux Saint-Jean–Irun: 1435 mm
Hendaye–Irun. 1668 mm
Maximale Neigung: 10 
Höchstgeschwindigkeit:Bordeaux–Dax: 160 km/h
Strecke – geradeaus
von Paris-Austerlitz
Bahnhof, Station
0,0 Bordeaux Saint-Jean 7 m
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
nach Toulouse-Matabiau
   
nach Pointe de Grave über d. Ringstrecke Bordeaux
Haltepunkt, Haltestelle
7,0 Pessac
Haltepunkt, Haltestelle
9,5 Alouette-France
Haltepunkt, Haltestelle
13,4 Gazinet-Cestas
Haltepunkt, Haltestelle
24,9 Croix-d'Hins
Haltepunkt, Haltestelle
28,6 Marcheprime
   
Bahnstrecke Saint Symphorien–Lesparre von Lesparre
Haltepunkt, Haltestelle
39,3 Facture-Biganos 12 m
   
Bahnstrecke Saint Symphorien–Lesparre nach Saint Symphorien
   
42,3 Lamothe (Keilbahnhof)
   
42,3 Bahnstrecke Lamothe–Arcachon nach Arcachon
   
Grenze Gironde/Landes
   
Bahnstrecke Biscarosse-Bourg–Moustey (VFL) von Biscarosse
Haltepunkt, Haltestelle
75,5 Ychoux
   
Bahnstrecke Biscarosse-Bourg–Moustey (VFL) nach Piosse und Moustey
   
Bahnstrecke Labouheyre–Mimizan-Plage (VFL) von Mimizan
Haltepunkt, Haltestelle
88,9 Labouheyre
   
Bahnstrecke Labouheyre–Sabres (VFL) nach Sabres
   
Bahnstrecke Labouheyre–Bias (VFL) nach Bias
Bahnhof ohne Personenverkehr
96,1 Solférino
   
Bahnstrecke Morcenx–Mézos (VFL) von St Jean-en-Bourg und Mézos
Haltepunkt, Haltestelle
108,5 Morcenx
   
108,5 Bahnstrecke Morcenx–Bagnères-de-Bigorre nach Mont-de-Marsan
   
Bahnstrecke Laluque–Linxe (VFL) von St. Girons
Bahnhof ohne Personenverkehr
133,8 Laluque 62 m
   
133,8 Bahnstrecke Laluque–Tartas (VFL) nach Tartas
   
139,1 Buglose
Bahnhof ohne Personenverkehr
140,7 Basta-les-Forges
   
147,4 Bahnstrecke Dax–Azur (VFL) von Azur
Bahnhof, Station
147,5 Dax
   
147,5 nach Pau
Haltepunkt, Haltestelle
161,9 Saubusse-les-Bains
Haltepunkt, Haltestelle
166,3 Saint-Geours-de-Maremne
   
Bahnstrecke St-Vincent-de-Tyrosse–Souston (VFL) nach Souston und Léon
Haltepunkt, Haltestelle
171,9 Saint-Vincent-de-Tyrosse 25 m
Haltepunkt, Haltestelle
178,1 Bénesse-Maremne
   
Bahnstrecke Labenne–Seignosse (VFL) nach Seignosse
Haltepunkt, Haltestelle
184,7 Labenne
Haltepunkt, Haltestelle
187,8 Ondres
Haltepunkt, Haltestelle
193,8 Boucau
Bahnhof, Station
197,6 Bayonne
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
197,8 Tunnel de Saint-Esprit (177m)
Brücke über Wasserlauf (groß)
199,1 Adour
Tunnel
199,3 Tunnel de Mousserolles (217m)
   
199,5 Bahnstrecke Toulouse–Bayonne nach Pau und Toulouse
Brücke über Wasserlauf (groß)
200,1 Nive (83m)
   
200,3 zum Hafen von Bayonne
Bahnhof, Station
207,3 Biarritz 43 m
Tunnel
208,9 Tunnel de La Négresse (374m)
   
212,3 Bidart 11 m
Haltepunkt, Haltestelle
214,1 Guéthary 27 m
Haltepunkt, Haltestelle
220,4 Saint-Jean-de-Luz-Ciboure 6 m
   
222,3 Urrugne 21 m
Haltepunkt, Haltestelle
230,2 Les Deux-Jumeaux 33 m
Bahnhof, Station
232,8 Hendaye 9 m
   
233,3 Bidasoa, Frankreich / Spanien
Kopfbahnhof – Streckenende
235,1 Irun
   
weiter Breitspur nach Madrid

Die zweigleisige Bahnstrecke Bordeaux–Irun stellt die Gleisverbindung zwischen der französischen Großstadt Bordeaux mit der spanischen Grenzstadt Irun dar. Sie verläuft innerhalb der drei Départements Gironde, Landes und Pyrénées-Atlantiques und hat eine Länge von 235 km. Sie wird sowohl von TGV-Hochgeschwindigkeitszügen als auch von TER-Regionalzügen sowie Güterzügen befahren. Früher zweigte eine Vielzahl von Nebenstrecken anderer Gesellschaften von dieser Strecke ab. Heute sind es nur noch zwei wichtige andere Strecken: Bei Le Teich nach Arcachon und in Bayonne nach Pau.

Streckenverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke verläuft von Bordeaux aus zunächst in südwestliche Richtung, bevor sie nach 40 Kilometern nach Süden schwenkt. Bis zum Bahnhof von Morcenx läuft sie aufgrund flachem Geländeprofil gerade. Hinter Dax passt sich die Strecke dem leicht hügeligen Land mit leicht gewundener Linienführung an. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt hier nur noch 110 km/h bis 140 km/h. Ab Biarritz ist von der Strecke aus der Golf von Biskaya zu sehen. Von der Grenzstadt Hendaye bis Irún liegen je ein Gleis in Regel- und Iberischer Breitspur parallel. Die Höchstgeschwindigkeit auf diesem zweieinhalb Kilometer langen Streckenabschnitt beträgt wegen statischer Probleme auf der Brücke über die Bidasoa nur 30 km/h.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Abschnitt wurde von Bordeaux aus kommend 1841 bis Le Teich eröffnet. 1854 wurde die 105 km lange Strecke bis Dax fertiggestellt und in Betrieb genommen, im Jahr darauf bis Bayonne. 1864 schließlich erreichte die Strecke die spanische Grenze bei Irun. Inhaberin und Betreiberin der Strecke war die Privatbahngesellschaft Compagnie des Chemins de fer du Midi.

Die Strecke wurde von 1926 bis 1929 mit Gleichstrom von einer Spannung von 1500 Volt elektrifiziert.

Der rund 66 Kilometer lange, außer einer weiten Kurve, gerade Abschnitt von Lamothe bis Morcenx war von Mitte der 1950er Jahre bis in die 1970er Jahre die Versuchsstrecke für Hochgeschwindigkeitsfahrten der SNCF. Die Fahrten begannen im Bahnhof Facture, in den 1950ern noch ohne den Zusatz Biganos. Auch die Weltrekordfahrten der SNCF am 28./29. März 1955 mit 331 km/h fanden dort statt.

Auf dem gleichen Streckenabschnitt erreichte der SNCF TGV 001 im Jahr 1972 eine Geschwindigkeit von 318 km/h.

Betrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke wird heute vom TER Aquitaine unter der Liniennummer 61 (Hendaye–Dax–Bordeaux) mit zehn bis dreizehn Zugverbindungen täglich bedient. Außerdem verkehren TGV bis Irún bzw. (in Dax abzweigend) Tarbes.

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Noch aktuell?
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Nov. 2017: Die Verbindung Paris (12:52h TGV) - Irun (ab 18:43h mit Nachtzug) - Lissabon ist derzeit unterbrochen. Der TGV endet um 17:34h in Hendaye. Ein Transfer wird von SNCF online nicht angeboten, obwohl Euskotren und Buslinien die Bahnhöfe von Hendaye/SNCF und Irun/RENFE verbinden. Stattdessen bietet SNCF die Verbindung über Barcelona/Madrid an (mit mehrmaligen Umstiegen).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnstrecke Bordeaux–Irun – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien