Bahnstrecke Isili–Sorgono

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isili–Sorgono
Strecke der Bahnstrecke Isili–Sorgono
Streckenlänge: 83 km
Spurweite: 950 mm (Ital. Meterspur)
Strecke – geradeaus
0,0 von Mandas
Bahnhof, Station
12,2 Isili 510 m
Haltepunkt, Haltestelle
13,2 Isili Polisportiva
Bahnhof, Station
17,8 Sarcidano 411 m
   
nach Villacidro (bis 1956)
Bahnhof, Station
21,9 Nurallao 457 m
Haltepunkt, Haltestelle
28,8 Cignoni 589 m
Haltepunkt, Haltestelle
Su Lau 611 m
Bahnhof, Station
36,8 Laconi 631 m
Haltepunkt, Haltestelle
42,7 Funtanamela 746 m
Haltepunkt, Haltestelle
46,9 Ortuabis 797 m
Bahnhof, Station
59,1 Meana Sardo 608 m
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Galleria S'Arcu
Bahnhof, Station
75,1 Belvì-Aritzo 634 m
Bahnhof, Station
79,7 Desulo-Tonara 563 m
Kopfbahnhof – Streckenende
95,3 Sorgono 682 m

Die Bahnstrecke Isili–Sorgono ist eine schmalspurige Nebenbahn auf der Insel Sardinien in Italien. Lediglich in den Sommermonaten von Juni bis September findet dort Personenverkehr unter dem Namen Trenino Verde statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Bahnhof Belvì-Aritzo (1888)

Die sardische Bahngesellschaft Strade Ferrate Secondarie della Sardegna begann 1888 mit dem Bau und konnte im Dezember des Folgejahres den durchgehenden Verkehr nach Cagliari aufnehmen. 1921 übernahm die neu gegründete Bahngesellschaft Ferrovie Complementari della Sardegna den Verkehr.

Gegen Ende des vorigen Jahrhunderts wurde die Finanzierung des Bahnverkehrs zunehmend problematischer. Seit 1989 betreibt die Ferrovie della Sardegna die Nebenbahnen auf Sardinien, als im Jahr 1997 etliche regelmäßige Verbindungen den Einsparungen zum Opfer fielen. Seit dieser Zeit verkehrt lediglich der Trenino Verde in den Sommermonaten als Touristenattraktion.

Literatur[Bearbeiten]

  • Alessandro Boccone: Il Trenino Verde della Sardegna: da Mandas a Sorgono. Edisar-Verlag.
  • Alessandro Boccone: Il Trenino Verde della Sardegna: linea Arbatax-Mandas-Sorgono. Zonza-Verlag.
  • Elettrio Corda: Le contrastate vaporiere - 1864/1984: 120 anni di vicende delle strade ferrate sarde: dalle reali alle secondarie, dalle complementari alle statali. Chiarella, 1984
  • Fernando Pilia: Il trenino verde della Sardegna - Un secolo di storia tra pionieri, banditi, letterati e turisti. Silvana, ISBN 88-366-0474-9

Weblinks[Bearbeiten]