Bahnstrecke Kysak–Muszyna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kysak–Plaveč–Čirč–Muszyna
Bahnhof in Prešov
Bahnhof in Prešov
Strecke der Bahnstrecke Kysak–Muszyna
Kursbuchstrecke:ZSSK: 188, PKP: 130
Streckenlänge:83 km
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Stromsystem:3 kV =
Strecke – geradeaus
von Košice
Bahnhof, Station
0,000 Kysak
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
nach Žilina
   
Hornád
   
Svinka
Haltepunkt, Haltestelle
2,616 Obišovce
Bahnhof, Station
4,021 Ličartovce
Bahnhof, Station
8,418 Drienovská Nová Ves
Haltepunkt, Haltestelle
10,052 Kendice
Haltepunkt, Haltestelle
13,607 Haniska
Bahnhof, Station
16,832 Prešov
   
nach Humenné
Haltepunkt, Haltestelle
18,845 Prešov mesto
Bahnhof, Station
25,379 Veľký Šariš
Haltepunkt, Haltestelle
31,160 Šarišské Michaľany
Haltepunkt, Haltestelle
34,872 Orkucany
Bahnhof, Station
37,349 Sabinov
Haltepunkt, Haltestelle
41,529 Pečovská Nová Ves
Haltepunkt, Haltestelle
43,315 Červenica pri Sabinove
Haltepunkt, Haltestelle
45,925 Rožkovany
Bahnhof, Station
48,557 Lipany
Haltepunkt, Haltestelle
51,206 Krivany
Bahnhof, Station
61,741 Pusté Pole
Haltepunkt, Haltestelle
66,860 Ďurková
Haltepunkt, Haltestelle
68,780 Ľubotín
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
69,500 Plaveč výh. 6/5
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, von links
nach Plaveč–Poprad
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
70,622 Plaveč výh. 1/3
Bahnhof, Station
70,900 Orlov
Haltepunkt, Haltestelle
74,50 Čirč
Grenze
75,932
145,75
Staatsgrenze SlowakeiPolen
   
145,55 Leluchów
   
Poprad
   
140,90 Muszyna-Poprad
   
Poprad
Bahnhof, Station
138,70 Muszyna
   
nach Krynica-Zdrój
Strecke – geradeaus
nach Nowy Sącz

Die Bahnstrecke Kysak–Muszyna ist eine eingleisige und elektrifizierte Hauptbahn in der Slowakei und ein kurzes Stück in Polen. Sie verläuft von Kysak über Prešov und Plaveč nach Muszyna. Sie ist Teil des Paneuropäischen Eisenbahnkorridors IX.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Strecke von Kysak nach Prešov wurde durch die Kaschau-Oderberger Bahn am 1. September 1870 eröffnet.

Der Streckenabschnitt von Prešov bis zur Landesgrenze wurde durch die Eperjes-Tarnówer Bahn erbaut. Eröffnet wurde der Abschnitt Prešov-Plaveč am 1. Mai 1873. Die Weiterführung in die polnische (damals galizische) Stadt Muszyna ging am 18. August 1876 in Betrieb.

Der Abschnitt von Kysak nach Prešov wurde 1978 elektrifiziert. 1988 folgte der Abschnitt von Plaveč nach Muszyna. Die verbleibende Lücke zwischen Prešov und Plaveč wurde 1996/97 geschlossen.[1]

Grenzüberschreitenden Personenverkehr gibt es seit 13. Dezember 2010 nicht mehr. Reisezüge verkehren heute täglich nur noch bis Lipany, einzelne Züge am Freitag, Sonntag und an Feiertagen bis Plaveč.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bahnstrecke Kysak–Muszyna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://rail.sk/skhist/elektr.htm
  2. Fahrplantabellen der ZSSK (Memento des Originals vom 27. September 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.slovakrail.sk