Bahr Yusuf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Bahr Yusuf
Daten
Lage Ägypten
Flusssystem Nil
Ursprung Abzweigung vom El-Ibrahimiyya-Kanal in Dairut (Gouvernement Asyut), mit Verbindung zum Nil
27° 33′ 40″ N, 30° 48′ 27″ O
Aufspaltung in al-Fayyūm in mehrere Kanäle zum Qarun-SeeKoordinaten: 29° 18′ 38″ N, 30° 49′ 50″ O
29° 18′ 38″ N, 30° 49′ 50″ O
Großstädte al-Fayyūm

Der Bahr Yussuf (arabisch بحر يوسف, DMG Baḥr Yūsuf ‚Josefs-Kanal‘) ist ein Seitenarm des Nils in Ägypten, der das Fayyum-Becken speist.

Unter dem altägyptischen Pharao Amenemhet II. wurde der natürliche Flusslauf dieses Nil-Seitenarms zum Kanal umgebaut, um eine kontinuierliche Wasserversorgung des oasenartigen Fayyum-Beckens, das rund 100 km südwestlich von Kairo liegt, und der Orte und Städte wie Fayyum zu gewährleisten. Er mündet in den abflusslosen Qarun-See, der etwa 45 m unter dem Meeresspiegel liegt.

Noch im Niltal zweigt vom Bahr Yusuf bei El-Lahun, das am östlichen Eingang des zum Fayyum-Becken überleitenden Tals liegt, der parallel zum Nil nach Norden führende Giseh-Kanal ab.

Seinen Namen erhielt er, da die arabische Bevölkerung im Mittelalter seinen Ursprung der Tätigkeit des Patriarchen Josef als Wesir des Pharao zuschrieb.