Baillestavy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baillestavy
Wappen von Baillestavy
Baillestavy (Frankreich)
Baillestavy
Region Okzitanien
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Prades
Kanton Le Canigou
Gemeindeverband Conflent-Canigó
Koordinaten 42° 34′ N, 2° 32′ OKoordinaten: 42° 34′ N, 2° 32′ O
Höhe 468–1.720 m
Fläche 17,89 km2
Einwohner 113 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 66320
INSEE-Code

Baillestavy

Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Baillestavy ist eine französische Gemeinde mit 113 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Pyrénées-Orientales in der Region Okzitanien. Sie gehört zum Arrondissement Prades und zum Kanton Le Canigou.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden von Baillestavy sind Finestret im Norden, Glorianes im Nordosten, La Bastide im Osten, Valmanya im Süden, Estoher im Westen sowie Espira-de-Conflent im Nordwesten.

Karte von Baillestavy

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Amtsdauer
Joseph Carboneill 1815 - ??[1]
Jean Guerre 193? - 1959
Remy Maler 1959 - 1971
Alain Taurinya 1971 - 1989
Claude Maynéris 1989 - 2001
Jacques Taurinya 2001 -

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2013
Einwohner 75 54 55 50 53 58 109

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die alte romanische Kirche Saint-André auf dem Friedhof
  • Die neue romanische Kirche Saint-André in La Torre
  • Gorges du Llech

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Baillestavy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Fabricio Cardenas, Vieux papiers des Pyrénées-Orientales, Baillestavy, le 8 juin 1815, 20. Januar 2014