Bait ul-Islam (Maple)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bait ul-Islam (Urdu ‏بیت الاسلام‎, DMG Baīt al-Islām‎ ‚Haus des Islam‘) ist eine Moschee der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Vaughan im Norden Torontos in Kanada. Es wurde am 17. Oktober 1992 in der Gegenwart des Khalifat ul-Massih IV. und vieler Mitglieder des Parlaments eröffnet. Die Moschee besitzt zwei Minarette und eine Kuppel.[1]

Umliegende Gemeinden erklärten den 16. bzw. 17. Oktober 1992 zum „Ahmadiyya-Moschee Tag“ und die Woche vom 16. bis 23. Oktober 1992 zur „Ahmadiyya-Moschee Woche“.

Peace Village[Bearbeiten]

Das Peace Village ist ein Siedlungsprojekt von 260 Häusern erbaut auf 50 Hektar Land in dem Stadtteil Maple einen Spaziergang von der Moschee Bait ul-Islam entfernt. Alle neun Straßen des Quartiers sind benannt nach den Kalifen und anderen prominenten Ahmadi-Anhängern. Die Hauptstraße heißt Ahmadiyya Allee und es gibt dort auch einen „Ahmadiyya Park” genannten öffentlichen Park. Die Bebauung wurde am 5. April 1999 begonnen.

Jamia Ahmadiyya[Bearbeiten]

Das Bait ul-Hamd (Ortslage43.637222222222-79.636944444444) in der Nähe gelegen in Mississauga (südwestlich von Toronto), dient als Jamia Ahmadiyya (Ausbildungszentrum für Missionare) für Nordamerika.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Building an Enclave Around a Mosque in Suburban Toronto
  2. Ahmadiyya Muslim Mosques Around the World – A Pictorial Presentation (Khilafat Centenary Edition) by the USA Ahmadiyya Muslim Community, pg. 276, ISBN 1-882494-51-2

43.865-79.543055555556Koordinaten: 43° 51′ 54″ N, 79° 32′ 35″ W