Balachiwka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Balachiwka
Балахівка
Wappen fehlt
Balachiwka (Ukraine)
Balachiwka
Balachiwka
Basisdaten
Oblast: Oblast Kirowohrad
Rajon: Rajon Petrowe
Höhe: keine Angabe
Fläche: 0,905 km²
Einwohner: 804 (1. April 2013)
Bevölkerungsdichte: 888 Einwohner je km²
Postleitzahlen: 28314
Vorwahl: +380 5237
Geographische Lage: 48° 28′ N, 33° 11′ OKoordinaten: 48° 27′ 47″ N, 33° 10′ 50″ O
KOATUU: 3524955300
Verwaltungsgliederung: 1 Siedlung städtischen Typs
Bürgermeister: Wiktor Wolodymyrowytsch Kabanez
Adresse: вул. Жовтнева 6
28314 смт. Балахівка
Statistische Informationen
Balachiwka (Oblast Kirowohrad)
Balachiwka
Balachiwka
i1

Balachiwka (ukrainisch Балахівка; russisch Балаховка Balachowka) ist eine Siedlung städtischen Typs in der Ukraine im Osten der Oblast Kirowohrad mit 804 Einwohnern (1. April 2013).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung befindet sich nahe dem Ufer der Inhulez, einem Nebenfluss des Dnepr, im Rajon Petrowe 94 km östlich der Oblasthauptstadt Kropywnyzkyj und 28 km südlich vom nächsten Bahnhof in Oleksandrija. Die Nachbargemeinde Nowyj Starodub liegt 6 km nördlich und das Dorf Tschetschelijiwka im Süden der Ortschaft. Das Rajonzentrum Petrowe befindet sich 18 km südlich von Balachiwka.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Balachiwka wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts gegründet. Aufgrund der Braunkohlevorkommen, die an der Stelle des Ortes gefunden wurden, entschied der Rat der Volkskommissare am 9. Mai 1955, dass die Braunkohle im Tagebau abgebaut werden solle und hierzu das Dorf Balachiwka als Arbeitersiedlung zu gründen sei. Die meisten der neuen Dorfbewohner waren ehemalige Bewohner der benachbarten Dörfer und Vertriebene aus den verschiedenen Regionen der ehemaligen Sowjetunion. Seit 1968 hat die Ortschaft den Status einer Siedlung städtischen Typs.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1970 1979 1989 2001 2013
1.499 1.433 1.262 983 804

Quelle: 1959–2001[2]; 2013[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gliederung und Statistik des Rajons auf der Seite der Kreisverwaltung Petrowe (ukrainisch)
  2. Demographie ukrainischer Städte auf pop-stat.mashke.org