Baldwin County (Alabama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.
Baldwin County Courthouse
Baldwin County Courthouse
Verwaltung
US-Bundesstaat: Alabama
Verwaltungssitz: Bay Minette
Adresse des
Verwaltungssitzes:
Baldwin County
1 Court Square
P.O. Box 239
Bay Minette, AL 36507
Gründung: 21. Dezember 1809
Gebildet aus: Washington County
Vorwahl: 001 251
Demographie
Einwohner: 182.265  (2010)
Bevölkerungsdichte: 44,3 Einwohner/km2
Geographie
Fläche gesamt: 5.248,5 km²
Wasserfläche: 1.132,7 km²
Karte
Karte von Baldwin County innerhalb von Alabama
Website: www.co.baldwin.al.us

Das Baldwin County[1][2] ist ein County im US-Bundesstaat Alabama. Der Verwaltungssitz (County Seat) ist Bay Minette.[3]

Geographie

Das County liegt fast im äußersten Südwesten von Alabama, grenzt im Südosten an Florida und im Südwesten an die Mobile Bay bzw. den Golf von Mexiko. Es hat eine Fläche von 5.248,5 Quadratkilometern, wovon 1.132,7 Quadratkilometer Wasserfläche sind. An das Baldwin County grenzen folgende Nachbarcountys:

Washington County Clarke County
Monroe County,
Escambia County
Mobile County Kompass Escambia County
(Florida)

Inseln

Dem Festland und der Mobile Bay sind im Golf von Mexiko eine Reihe von Inseln vorgelagert, die zum Baldwin County gehören:

Geschichte

A. Baldwin
Fort Morgan hat seit Dezember 1960 den Status eines National Historic Landmarks.[4]

Die Gegend war ein Siedlungsgebiet der Mississippi-Kultur, wovon die Fundstätte Bottle Creek Indian Mounds Zeugnis abgibt. Aufgrund der Lage am Golf war das County Durchzugsgebiet der frühesten europäischen Erkundungsmissionen im Süden der heutigen Vereinigten Staaten. Von der Mitte des 16. Jahrhunderts an war es nacheinander in Händen der Spanier, Franzosen und Briten. Mit dem Frieden von Paris wurde Baldwin County Hoheitsgebiet der Vereinigten Staaten. 1798 ging es im neu geschaffenen Mississippi-Territorium auf. Das Baldwin County wurde am 21. Dezember 1809 auf Beschluss der State Legislature des Alabama-Territoriums aus Teilen des Washington County gebildet, zehn Jahre bevor Alabama zum Bundesstaat wurde. Benannt wurde es nach Abraham Baldwin (1754–1807), einem der Gründerväter der Vereinigten Staaten, Feldprediger im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und Delegierten auf dem Zweiten Kontinentalkongress sowie dem Verfassungskonvent der Vereinigten Staaten. Von 1789 bis 1807 war er für Georgia Abgeordneter im Senat beziehungsweise im Repräsentantenhaus.[5]

Erster County Seat war McIntosh Bluff und ab 1810 Blakeley, das es bis zum Ende des Sezessionskriegs blieb. Im Creek-Krieg war das County im August 1813 Schauplatz des Massakers von Fort Mims, bei dem eine Fraktion der Muskogee mehr als 250 Siedler, Milizangehörige und Angehörige der gegnerischen Fraktion töteten. Im Bürgerkrieg nutzten die Konföderierten die Salzlagerstätten am Golf. Während der Schlacht in der Mobile Bay im August 1864 war Fort Morgan eine stark umkämpfte Stellung, bei der die USS Tecumseh versenkt wurde. Im April 1865 fand im County mit der Schlacht von Fort Blakeley das letzte größere Bodengefecht des Bürgerkriegs statt, das in knapp 2.000 Gefallenen und Verwundeten resultierte. Im Februar 1901 löste Bay Minette Daphne ab, das seit 1868 County Seat gewesen war. Als sich das dortige Courthouse weigerte, seine Dokumente an die neue Hauptstadt abzugeben, wurden diese im Oktober 1901 von Bürgern aus Bay Minette gestohlen.[6]

62 Bauwerke und Stätten im County sind im National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen (Stand 28. März 2020), wobei die archäologische Fundstätte Bottle Creek Indian Mounds sowie das Fort Morgan den Status eines National Historic Landmarks haben.[7]

Demografische Daten

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1820 1713
1830 2324 35,7 %
1840 2951 27 %
1850 4414 49,6 %
1860 7530 70,6 %
1870 6004 −20,3 %
1880 8603 43,3 %
1890 8941 3,9 %
1900 13.194 47,6 %
1910 18.178 37,8 %
1920 20.730 14 %
1930 28.289 36,5 %
1940 32.324 14,3 %
1950 40.997 26,8 %
1960 49.088 19,7 %
1970 59.382 21 %
1980 78.556 32,3 %
1990 98.280 25,1 %
2000 172.757 75,8 %
2010 182.265 5,5 %
1820–1890[8]

1900–1990[9] 2000 & 2010[10]

Der Leuchtturm Sand Island Light ist November 1975 im NRHP eingetragen.[11]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten im Baldwin County, (FIPS-Nr.: 1003), 182.265 Menschen in 69.476 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 71,24 Einwohner pro Quadratkilometer, was einer Veränderung von 2,4 Prozent im Vergleich zur Volkszählung von 2000 bedeutet. Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 87,3 Prozent Weißen, 9,7 Prozent Afroamerikanern, 0,7 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,8 Prozent Asiaten, 0,1 Prozent Hawaiianern und Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum. 1,4 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab, 4,5 Prozent der Einwohnerwaren waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 69.476 Haushalten hatten 28,8 Prozent Kinder oder Jugendliche unter 18 Jahren, die mit ihnen zusammen lebten. Die durchschnittliche Haushaltsgröße betrug 2,50 Personen.17,1 Prozent waren 65 Jahre oder älter und 20.396 Personen waren Veteranen. 93.320 (51,2 Prozent) waren weiblich und 88.945 (48,8 Prozent) waren männlich.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 69.476 USD, das Prokopfeinkommen betrug 26.469 USD.

2010 gab es im County 19.035 Unternehmen, von denen 2,7 Prozent von Afroamerikanern betrieben wurden, 0,4 Prozent von amerikanischen Ureinwohnern, 1,0 Prozent von Personen asiatischer Abstammung, 1,3 Prozent von Personen spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung und 27,3 Prozent von Frauen betrieben wurden.[12]

Städte und Gemeinden

Citys

Towns

Census-designated place (CDP)

andere Unincorporated Communitys

Siehe auch

Literatur

  • Thomas McAdory Owen: History of Alabama and Dictionary of Alabama Biography. S. J. Clarke Publishing Co., Chicago IL 1921.
  • Virginia O. Foscue: Place Names in Alabama. University of Alabama Press, Tuscaloosa u. a. 1989, ISBN 0-8173-0410-X.

Einzelnachweise

  1. GNIS-ID: 161527. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. Baldwin County bei alabama.gov (Memento vom 3. April 2014 im Internet Archive)
  3. National Association of Counties Abgerufen am 29. November 2011
  4. Listing of National Historic Landmarks by State: Alabama. National Park Service, abgerufen am 13. Mai 2020.
  5. Charles Curry Aiken, Joseph Nathan Kane: The American Counties: Origins of County Names, Dates of Creation, Area, and Population Data, 1950–2010. 6. Auflage. Scarecrow Press, Lanham 2013, ISBN 978-0-8108-8762-6, S. 14.
    Thomas Chase Hagood: Territorial Period and Early Statehood in der Encyclopedia of Alabama, 23. Februar 2017, abgerufen am 13. Mai 2020.
    Patricia Hoskins Morton: Baldwin County in der Encyclopedia of Alabama, 23. Februar 2018, abgerufen am 13. Mai 2020.
  6. Sarah Lawless: Bay Minette in der Encyclopedia of Alabama, 19. Januar 2018, abgerufen am 13. Mai 2020.
    Patricia Hoskins Morton: Baldwin County in der Encyclopedia of Alabama, 23. Februar 2018, abgerufen am 13. Mai 2020.
    Jennifer Thompson-Messina: Daphne in der Encyclopedia of Alabama, 11. Januar 2019, abgerufen am 13. Mai 2020.
  7. Suchmaske Datenbank im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 28. März 2020.
    Weekly List im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 28. März 2020.
    Listing of National Historic Landmarks by State: Alabama. National Park Service, abgerufen am 28. März 2020.
  8. U.S. Census Bureau _ Census of Population and Housing Abgerufen am 17. Februar 2011
  9. Auszug aus Census.gov Abgerufen am 15. Februar 2011
  10. Population of Baldwin County - Alabama
  11. Sand Island Light im National Register Information System. National Park Service, abgerufen am 13. Mai 2020.
  12. Census Datasheet (Memento vom 30. September 2013 im Internet Archive). Abgerufen am 21. September 2012

Weblinks

Commons: Baldwin County, Alabama – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 30° 44′ N, 87° 43′ W