Bali Air

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bali Air
Logo
Boeing 737, Bali Air
IATA-Code: (ohne)
ICAO-Code: BLN
Rufzeichen: BIAR
Gründung: 1973
Betrieb eingestellt: 2006
Sitz: Jakarta
Heimatflughafen:

Flughafen Jakarta

Flottenstärke: 5
Ziele: national und international
Bali Air hat den Betrieb 2006 eingestellt. Die kursiv gesetzten Angaben beziehen sich auf den letzten Stand vor Einstellung des Betriebes.

Bali Air war eine indonesische Fluggesellschaft, die ihren Betrieb 2006 eingestellt hat.

Geschichte[Bearbeiten]

Bali Air wurde 1973 unter dem Namen Nusantara Air Service als Tochterunternehmen der Fluggesellschaft Bouraq Indonesia Airlines gegründet. Die Aufnahme des Flugbetriebs erfolgte im selben Jahr mit zwei Britten-Norman BN-2 Islander und zwei Fokker F-27 von Jakarta nach Surabaya, Bandung und Semarang. Am 21. Mai 1974 änderte das Unternehmen seinen Namen offiziell um in Bali International Air Service und setzte seine Flugzeuge anschließend unter dem Markenauftritt Bali Air auf einem regionalen Linienstreckennetz sowie auf Charterflügen ein.[1][2] Ende der 1970er-Jahre wurde Balikpapan zum Heimatflughafen der Gesellschaft. Zeitgleich ersetzte das Unternehmen seine Fokker F-27 durch weitere Britten-Norman Islander und gebraucht erworbene Britten-Norman Trislander.

Die Gesellschaft baute ihre Flotte Anfang der 1980er-Jahre mit Maschinen des Typs Nurtario 212-100 weiter aus. Im Jahr 1985 wurde Banjarmasin zum neuen Heimatflughafen der Bali Air. Anfang 2001 erhielt die Gesellschaft ihr erstes Düsenflugzeug, eine Fokker F-28. Im selben Jahr wurden die Britten-Norman Islander und Trislander durch größere Maschinen des Typs Hawker-Siddeley (BAe) HS 748 ersetzt, die von der Muttergesellschaft übernommen wurden. Zudem erweiterten zwei geleaste Boeing 737-200 die Flotte.[3] Ende 2002 trennte sich Bouraq Indonesia Airlines von ihrem Tochterunternehmen Bali Air, das danach den Firmensitz auf den Flughafen Jakarta verlegte.[4] Parallel dazu erhielten die Flugzeuge eine Farbgebung im neuen Corporate Identity der Gesellschaft.

Bali Air stellte ihre Aktivitäten im Februar 2006 wegen finanzieller Problemen ein. Im Jahr 2007 wurden Gespräche mit Investoren aus Malaysia und dem Mittleren Osten über eine Beteiligung an dem Unternehmen geführt.[5] Eine Wiederaufnahme des Flugbetriebs erfolgte jedoch nicht.

Eingesetzte Flugzeuge[Bearbeiten]

Zum Zeitpunkt der Betriebseinstellung bestand die Flotte der Bali Air aus vier Hawker-Siddeley (BAe) HS 748 und einer Boeing 737-200.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1976 | 0468 | Flight Archive. flightglobal.com. Abgerufen am 7. Juni 2011.
  2. jp airline-markings 73
  3. jp airline-fleets international, Edition 2002/03
  4. jp airline-fleets international, Edition 2003/04
  5. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:@1 @2 Vorlage:Toter Link/www.angkasa.online.comAngkasa, 9. Juli 2007