Ballabio (Lombardei)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ballabio
Vorlage:Infobox Gemeinde in Italien/Wartung/Wappen fehltKein Wappen vorhanden.
Ballabio (Italien)
Ballabio
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Lecco (LC)
Lokale Bezeichnung: Balabi
Koordinaten: 45° 54′ N, 9° 25′ OKoordinaten: 45° 54′ 0″ N, 9° 25′ 0″ O
Höhe: 661 m s.l.m.
Fläche: 14 km²
Einwohner: 4.069 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 291 Einw./km²
Postleitzahl: 23811
Vorwahl: 0341
ISTAT-Nummer: 097004
Schutzpatron: Laurentius von Rom (10. August)
Website: Ballabio
Piani Resinelli
Ballabio und Monte Resegone im Hintergrund
Gemeinde Ballabio inder Provinz Lecco

Ballabio ist ein Ort mit 4069 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Lecco, Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst die Fraktionen Ballabio Inferiore, Ballabio Superiore, Asinara Costadorna, Nibbio, Balisio und Pian Fontana. Die Nachbargemeinden sind Abbadia Lariana, Cremeno, Lecco, Mandello del Lario, Morterone und Pasturo.

Einwohner Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche San Lorenzo

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Umberto Locatelli (* 16. Dezember 1878 in Ballabio; † 4. Oktober 1958 in Lecco), Unternehmer, Politiker, Senator.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anna Ferrari-Bravo, Paola Colombini: Guida d’Italia. Lombardia (esclusa Milano). Milano 1987, S. 345.
  • Lombardia - Touring club italiano, Touring Editore (1999), ISBN 88-365-1325-5, Ballabio Online

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ballabio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Ballabio auf lombardia.indettaglio.it (italienisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.