Ballindamm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Ballindamm liegt an der Binnenalster

Der Ballindamm ist eine Straße im Zentrum Hamburgs. Direkt an der Binnenalster gelegen, stellt der Ballindamm die Verbindung zwischen Jungfernstieg und Glockengießerwall dar. Er liegt somit im Herzen der Stadt.

Angelegt wurde er nach dem Großen Brand von 1842 als Alsterdamm.[1] 1947 erfolgte die Umbenennung in Ballindamm. Den Namen verdankt er dem deutschen Reeder Albert Ballin. Das Gebäude der Hapag-Lloyd liegt an dieser Straße. Ebenso haben verschiedene Banken – vorwiegend Privatbanken – ihren Sitz am Ballindamm.

Die Europa Passage, ein großes Einkaufszentrum, wurde im Jahre 2006 fertiggestellt. Zugänge des U-Bahnhofs Jungfernstieg sorgen für eine gute Erreichbarkeit dieser Straße.

Am Ballindamm betreibt der Militariahändler André Hüsken seine Galerie d´Histoire André Huesken; zum Angebot gehören unter anderem Autographen und alte Waffen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hamburgs Straßennamen erzählen Geschichte, Medien-Verlag Schubert Hamburg, 4. Auflage 2006, S. 32, ISBN 3-929229-41-2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 33′ 13″ N, 9° 59′ 51″ O