Ballinrobe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ballinrobe
Baile an Róba
Ballinrobe
Ballinrobe (Irland)
Red pog.svg
Koordinaten 53° 37′ N, 9° 13′ WKoordinaten: 53° 37′ N, 9° 13′ W
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Connacht
Grafschaft Mayo
Einwohner 2786 (2016[1])

Ballinrobe (irisch Baile an Róba) ist eine Stadt in Irland.

Sie liegt im Süden des Countys Mayo in der Provinz Connacht, in Irland, etwa 2,0 Kilometer östlich des Lough Mask, am Fluss Robe. In der Stadt leben 2786 Einwohner (Stand 2016[1]).

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühchristlicher Cross-Slab von Ballinrobe

Im Jahr 1337 wurde das um 1312 gegründete Kloster Ballinrobe erstmals in einer Liste des Klosters Athenry erwähnt.[2] Somit gilt die Stadt als älteste im Süden Mayos.
1935 landete der Litauer Feliksas Vaitkus (1907–1956) mit seinem Flugzeug Lituancia II nach erfolgreicher Atlantiküberquerung in Ballinrobe. Vaitkus war der 6. Mensch, dem diese Leistung gelang.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ballinrobe liegt an der Nationalstraße N84 (GalwayCastlebar). Am 1. November 1892 erhielt die Stadt einen Eisenbahnanschluss nach Claremorris. Am 1. Juni 1930 wurde der Personen und am 1. Januar 1960 der Gesamtverkehr eingestellt.

Eochy's Cairn in The Neale, südlich von Ballinrobe ist ein irisches National Monument.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Ballinrobe findet sich die einzige Pferderennbahn des Countys und ein 18-Loch-Golfplatz

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Harbison: Guide to the National Monuments in the Republic of Ireland Gill and Macmillan, Dublin 1970 0-7171-0275-0 S. 172

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Ballinrobe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Census 2016. citypopulation.de, abgerufen am 18. Oktober 2020.
  2. Aubrey Gwynn, R. Neville Hadcock: Medieval Religious Houses in Ireland. Longman, London 1970, ISBN 0-582-11229-X, S. 296.