Ballobar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Ballobar
Ballobar (Huesca).jpg
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Ballobar
Ballobar (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Aragonien
Provinz: Huesca
Comarca: Bajo Cinca
Koordinaten 41° 37′ N, 0° 11′ OKoordinaten: 41° 37′ N, 0° 11′ O
Höhe: 153 msnm
Fläche: 127,73 km²
Einwohner: 823 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 6,44 Einw./km²
Postleitzahl: 22234
Gemeindenummer (INE): 22046 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: María José Fontanet Bardají (PSOE)

Ballobar (aragonesisch Vallobar) ist eine Gemeinde in der Provinz Huesca der Autonomen Gemeinschaft Aragonien in Spanien. Sie liegt in der Comarca Bajo Cinca am rechten Ufer des Río Alcanadre.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1212 gab König Peter II. von Aragonien den Ort an das Kloster Santa María de Sigena. 1268 verkaufte König Jakob I. von Aragonien die Landstadt und Burg Ballobar an die Gräfin Constanza von Urgel. Jakob II. von Aragonien überließ den Ort 1294 dem Wilhelm von Moncada.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung seit 1900
1900 1910 1930 1940 1950 1960 1970 1981 1986 1992 1999 2004
2.395 2.354 2.032 1.967 1.594 1.498 1.335 1.203 1.232 1.155 1.071 1.012

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Mariä-Himmelfahrt
  • Einsiedeleien San Juan Bautista, Nuestra Señora de Loreto und San Roque

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Francisco Castillón Cortada: Ballobar. Su presencia en el valle del Cinca. Imprenta Provincial, Huesca 1975.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ballobar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).