Balmazújváros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Balmazújváros
Wappen von Balmazújváros
Balmazújváros (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Nördliche Große Tiefebene
Komitat: Hajdú-Bihar
Kleingebiet bis 31.12.2012: Balmazújváros
Koordinaten: 47° 37′ N, 21° 21′ O47.6124321.34356Koordinaten: 47° 36′ 45″ N, 21° 20′ 37″ O
Fläche: 205,45 km²
Einwohner: 17.383 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 85 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 52
Postleitzahl: 4060
KSH kódja: 02918
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Bürgermeister: István Tiba (Fidesz)
Postanschrift: Kossuth tér 4-5
4060 Balmazújváros
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)

Balmazújváros (deutsch: Neustadt auf d. Heiduckenboden) ist eine Stadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Kleingebiets im Komitat Hajdú-Bihar im Osten von Ungarn. Auf einer Fläche von 205,45 km² leben knapp 17.400 Einwohner (Stand 2011). Die Stadt ist an die Bahnstrecke Debrecen–Füzesabony angeschlossen.

In der katholischen Stadtkirche befindet sich das Altarbild „Christi Himmelfahrt“ von Hubert Maurer.

Geografie[Bearbeiten]

Durch das Gemeindegebiet fließt der Keleti-Kanal. Balmazújváros grenzt an folgende Gemeinden:

Újszentmargita Tiszacsege Görbeháza Hajdúböszörmény
Hortobágy Nachbargemeinden Debrecen
Nagyhegyes

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gemeindegebiet ist schon seit der Antike bewohnt. Zur Zeit der Árpáden gab es mehrere Dörfer, die Namen sind noch erhalten (Bakóc, Cucca, Balmaz, Hímes, Darassa, Hort usw.).

Söhne und Töchter[Bearbeiten]

Partnerschaften[Bearbeiten]