Bami Goreng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bami Goreng in Indonesien

Bami Goreng, auch Bami-Goreng, Bamigoreng, Bahmi Goreng, Bakmi Goreng, malaiisch mi goreng, ist ein aus Indonesien stammendes Nudelgericht mit gebratenen Nudeln (bami oder bakmi etc. sind Nudeln aus Weizenmehl; goreng, „gebraten“).

Das Nudelgericht wird im Regelfall mit verschiedenen Gemüsen und Fleisch (meist Hühner- oder Hackfleisch, im größtenteils muslimischen Indonesien nur selten Schweinefleisch) im Wok zubereitet. Zum Würzen nimmt man meistens Ketjap Manis (süßliche indonesische Sojasauce) oder Ketjap Asin (pikante Sojasauce) und/oder Sambal Manis (süßliche Paste aus gebackenem spanischen Pfeffer) oder Sambal Ulek (auch Oelek, scharfe Paste).

In Deutschland werden Varianten des Gerichtes oft als „gebratene Nudeln“ in Asia-Imbissen angeboten. Ein verwandtes Gericht auf Reisbasis ist Nasi Goreng.