Banfe (Lahn)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Banfe
Oberlauf: Oberster Fischelbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 25812
Lage Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Lahn → Rhein → Nordsee
Quelle Wittgensteiner Bergland, Rothaargebirge
50° 51′ 54″ N, 8° 21′ 45″ O
Quellhöhe 467 m ü. NHN[1]
Mündung In Bad Laasphe in die LahnKoordinaten: 50° 55′ 22″ N, 8° 24′ 26″ O
50° 55′ 22″ N, 8° 24′ 26″ O
Mündungshöhe ca. 324 m ü. NHN[2]
Höhenunterschied ca. 143 m
Länge 11,8 km[3]
Einzugsgebiet 38,834 km²[3]
Linke Nebenflüsse Sohler Bach, Gonderbach, Bernshäuser Bach
Rechte Nebenflüsse Hesselbach
Kleinstädte Bad Laasphe

Die Banfe, im Oberlauf Fischelbach genannt, ist ein 11,8 km, über ihren linken Quellfluss Sohler Bach 16,2 km langer, orographisch rechter Zufluss der Lahn im Kreis Siegen-Wittgenstein, Nordrhein-Westfalen.[3]

Die Banfe stellt neben Dill, Dietzhölze und Treisbach den wichtigsten Zufluss der Lahn dar, welcher das Rothaargebirge entwässert. Dabei ist die Banfe der einzige der genannten Flüsse, der ganz im Gebirge verläuft und dort mündet.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Quelle der Banfe befindet sich im Süden der Gemarkung Bad Laasphe und des Wittgensteiner Berglandes im südöstlichen Rothaargebirge, unmittelbar südöstlich Fischelbachs auf einer Höhe von 467 Metern über NHN. Von dort aus fließt sie in Form eines nach Südosten offenen Halbkreises im Uhrzeigersinn in zunächst nordwestliche bis zur Mündung hin östliche Richtungen. Im Westen von Hesselbach fließt der Hesselbach in den Fischelbach; von diesem Punkt an heißt der Fluss Banfe. Etwas weiter bachabwärts nimmt sie linksseitig den von Bernshausen kommenden Bernshäuser Bach auf. Anschließend passiert sie die Ortsteile Banfe, Herbertshausen und Laaspherhütte, bis sie schließlich im Südwesten der Kernstadt Bad Laasphes auf einer Höhe von 324 Metern über NHN in die Lahn mündet.

In Fischelbach fließt die Banfe von links bzw. vom Ederkopf-Lahnkopf-Rücken ihr Quell-Nebenfluss Sohler Bach zu, über den der Bach deutlich länger ist als über seinen eigentlichen Quellfluss.

Einzugsgebiet und Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Einzugsgebiet der Banfe ist 38,834 km² groß.[3] Zu ihren Zuflüssen zählen der Sohler Bach, der Gonderbach, der Hesselbach und der Bernshäuser Bach.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. Topografische Karte 1:25.000
  3. a b c d Topographisches Informationsmanagement, Bezirksregierung Köln, Abteilung GEObasis NRW