Banff (Ölfeld)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Wirtschaftszonen der Nordsee

Das Banff-Ölfeld liegt in der Nordsee 200 km östlich von Aberdeen.

Lage und Rohstoffvorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Banff-Ölfeld liegt in der Nordsee im Hoheitsgewässer des Vereinigten Königreichs. Basierend auf der Einteilung des United Kingdom Continental Shelf liegt das Banff-Ölfeld in den Blöcken 29/2a und 22/27a. Es wird geschätzt, dass die Ölreserven dieses Feldes zwischen 20 und 110 Millionen Barrel liegen. Das Vorkommen liegt in einer Tiefe zwischen 1,3 km und 2,3 km.[1]

Förderung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Förderung fing im Februar 1999 an, mit einer Tagesproduktion zwischen 6.000 und 34,000 Barrel.[1] Nach 3 Tagen wurde die Förderung bereits wieder gestoppt. Die Produktions- und Lagereinheit (FPSO) Petrojarl Banff musste zur Instandhaltung bis März 2001 in die Werft.[1] Die Petrojarl Banff kann bis zu 60.000 Barrel Öl am Tag fördern. Das geförderte Öl wird mithilfe von doppelwändigen Tankschiffen mit einer Kapazität von je 500.000 Barrel an Land gebracht.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Offshore-technology.com – abgerufen am 16. April 2014.