Banff Springs Hotel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Banff Springs Hotel National Historic Site of Canada
Lieu historique national du Canada de l'Hôtel-Banff Springs
Logo des Kanadischen Registers für Kulturdenkmäler
Historic Place of Canada
Lieu patrimonial du Canada
Anerkannt seit 24. Juni 1988
Typ National Historic Site of Canada
ID 7373
Ort Banff, Alberta
Anerkannt durch Kanadische Bundesregierung
Anerkannt nach Historic Sites and Monuments Act
Eintrag kanadische Denkmalliste (engl.)
Das Hotel aus anderer Sicht. Dahinter der Hang des Sulphur Mountain

Das Banff Springs Hotel ist ein ehemaliges Eisenbahnhotel der Canadian Pacific Railway (CPR) im Nationalpark von Banff in Kanada. Zu den luxuriösen Eisenbahnhotels der CPR gehörten auch das nahegelegene Chateau Lake Louise in Lake Louise oder das Château Frontenac in Québec und das Empress am Hafen von Victoria.

Cornelius Van Horne, damals Präsident der CPR, wollte wohlhabenden Gästen die den Westen erkunden, ein luxuriöses Hotelerlebnis bieten und damit die Nutzung der transkontinentalen Eisenbahnstrecke fördern. Daher wurde 1887–88 von der Bahnverwaltung ein erstes aus Holz gebautes Luxushotel errichtet. Dabei unterlief den Bauherren ein Fehler. Sie hielten die Baupläne um 180 Grad gedreht, sodass das Hotel, anstatt mit seinen Suiten den besten Ausblick über den Bow River zu bieten, nun auf den Hang des Sulphur Mountain ausgerichtet war – was auf der anderen Seite dem Küchenpersonal einen „million-dollar view“ bescherte.[1]

Das ursprüngliche Hotel brannte 1926 nieder und wurde 1928 durch einen neuen Bau im schottischen Baroniestil ersetzt.[2] Aufgrund des Zweiten Weltkriegs war das Hotel zwischen 1942 und 1945 geschlossen. Erst Ende der 1960er Jahre wurde das Hotel winterfest gemacht und dann auch ganzjährig geöffnet. Für die Olympischen Winterspiele 1988, wurde das Hotel umfangreich restauriert und renoviert. In den 1990er Jahren folgen dann weitere Erweiterungen und Renovierungen.

Das in den Rocky Mountains gelegene Luxushotel gehörte lange zur Gruppe der Canadian Pacific Hotels, inzwischen wird es von der Fairmont-Hotels-and-Resorts-Gruppe geführt.

Unter dem Namen Banff Springs Hotel National Historic Site of Canada wurde das Hotel am 24. Juni 1988 in das Verzeichnis der National Historic Site of Canada aufgenommen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Fairmont Banff Springs Hotel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bart Robinson: Banff Springs: The Story of a Hotel. 4. Auflage. Summerthought, Banff, Alberta 2007, ISBN 978-0-9782375-1-6, Chapter 1 - William Van Horne Capitalizes the Scenery, S. 18–19 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche [abgerufen am 30. Januar 2016]).
  2. THEN AND NOW - BANFF SPRINGS HISTORY. In: fairmont.com. Abgerufen am 21. Oktober 2018 (englisch).
  3. Banff Springs Hotel National Historic Site of Canada. In: Canadian Register of Historic Places. Abgerufen am 21. Oktober 2018 (englisch).

Koordinaten: 51° 9′ 52″ N, 115° 33′ 43″ W