Bang Na Expressway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

13.659832100.664678Koordinaten: 13° 39′ 35,4″ N, 100° 39′ 52,8″ O

f1

Bang Na Expressway
Bang Na – Bang Pli – Bang Pakong Expressway
Bang Na ExpresswayBang Na – Bang Pli – Bang Pakong Expressway
Offizieller Name Burapha Withi Expressway
Nutzung Autobahn (Hochstraße)
Ort Bangkok, Thailand
Unterhalten durch Expressway Authority of Thailand (EXAT)
Konstruktion Balkenbrücke
Gesamtlänge ~ 55 km[1]
Breite 27,2 m
Längste Stützweite 44 m
Baukosten ~ 1 Mrd. US-Dollar
Baubeginn 1995
Fertigstellung 2000
Eröffnung 2000
Bauzeit 5 Jahre
Maut ja
Lage
Bang Na Expressway (Thailand)
Bang Na Expressway
Bang Na Expressway.png
Übersicht des Straßenverlaufs (gelb hervorgehoben)p1

Der Bang Na Expressway (vollständig: Bang Na – Bang Pli – Bang Pakong Expressway), offiziell Burapha Withi Expressway (Thai: ทางพิเศษบูรพาวิถี), ist eine 55 Kilometer[1] lange sechsspurige Hochstraße (Autobahn) in Bangkok, Thailand. Das Bauwerk, statisch gesehen eine Balkenbrücke, wurde im März 2000 fertiggestellt und galt lange als längste Brücke der Welt.[1]

Der Bang Na Expressway ist als die „Thailand Route 34“ mautpflichtig und Teil des Highway Bang Na-Trat. Sie beginnt im Stadtteil Bang Na in Südost-Bangkok und führt vorbei am internationalen Flughafen Bangkok-Suvarnabhumi (Entfernung Luftlinie 2,5 km, Straßen-Entfernung 18 km) und weiter in südöstlicher Richtung bis zur Provinz Chonburi.

Bau und Unterhalt[Bearbeiten]

Die Hochstraße wurde in fünf Jahren (von 1995 bis 2000) von dem „Joint Venture BBCD“ gebaut, welches aus dem deutschen Bauunternehmen Bilfinger Berger und dem thailändischen Ch. Karn-Chang bestand. Die Gesamtkosten betrugen mehr als 1 Milliarde US-Dollar. Die vorgespannten Betonfertigteile haben pro Feld eine Spannweite von 44 Metern und eine Breite von 27,2 Metern. Die Straße hat eine Gesamtoberfläche von 1,9 Millionen Quadratmetern.[1]

Die für den Unterhalt des Bauwerks zuständige Behörde ist die Expressway Authority of Thailand (EXAT). Das neue elektronische Mautsystem wurde von dem Konsortium „FKS Joint Venture“ (Kapsch TrafficCom A.B., Fatima Group und Smart Traffic Co Ltd.) entwickelt und Anfang 2010 ausgeführt. Die Kosten hierfür betrugen etwa sieben Millionen Euro.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Burapha Withi Expressway – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d Christian Brockmann und Horst Rogenhofer: Bang Na Expressway, Bangkok, Thailand—World's Longest Bridge and Largest Precasting Operation. Februar 2000, abgerufen am 15. August 2011 (pdf; 1,2 MB, englisch, Erschienen im PCI Journal 45 (1) S. 26–38).
  2. Kapsch TrafficCom Schweden stattet in Thailand die längste Brücke der Welt mit einem Mautsystem aus. Kapsch Gruppe, 13. April 2010, abgerufen am 16. Januar 2011 (Presseaussendung).