Bans

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bans
Bans (Frankreich)
Bans
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Jura
Arrondissement Dole
Kanton Mont-sous-Vaudrey
Gemeindeverband Val d’Amour
Koordinaten 46° 59′ N, 5° 35′ OKoordinaten: 46° 59′ N, 5° 35′ O
Höhe 209–246 m
Fläche 3,92 km2
Einwohner 188 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 48 Einw./km2
Postleitzahl 39380
INSEE-Code

Bans ist eine französische Gemeinde mit 188 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Jura in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört administrativ zum Arrondissement Dole und zum Kanton Mont-sous-Vaudrey.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt rund 55 Kilometer südöstlich von Dijon. Nachbargemeinden sind

Das Gemeindegebiet wird im Norden vom Fluss Cuisance durchquert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine frühe Erwähnung der Örtlichkeit stammt aus der Spätantike, als die Siedlung von Galloromanen bewohnt wurde. Im 19. Jahrhundert wurde an der Cuisance eine bescheidene Industrie angesiedelt. Die Ortschaft ist landwirtschaftlich geprägt.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008
131 118 111 119 140 141 195

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag Nr. PA00101812 in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)