Banshan-Machang-Kultur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Neolithische Kulturen Chinas
Mittelsteinzeit
Jungsteinzeit
Shangshan-Kultur 11000–9000 cal BP
Zaoshi-Kultur der unteren Schicht 7500–7000 v. Chr.
Pengtoushan-Kultur 7500–6100 v. Chr.
Gaomiao-Kultur 7400–7100 v. Chr.
Zhaobaogou-Kultur 7000–6400 v. Chr.
Hemudu-Kultur 7000–4500 v. Chr./ 5000–3300 v. Chr.
Houli-Kultur 6250–5850 v. Chr.
Xinglongwa-Kultur 6200–5400 v. Chr.
Laoguantai-Kultur auch Dadiwan-I-Kultur 6000–5000 v. Chr./ 6000–3000 v. Chr.
Dadiwan-Kultur 5800–3000 v. Chr.
Chengbeixi-Kultur 5800–4700 v. Chr.
Peiligang-Kultur 5600–4900 v. Chr.
Xinle-Kultur 5500–4800 v. Chr.
Cishan-Kultur 5400–5100 v. Chr.
Beixin-Kultur 5400–4400 v. Chr.
Qingliangang-Kultur 5400–4400 v. Chr.
Tangjiagang-Kultur 5050–4450 v. Chr.
Baiyangcun-Kultur 5000–3700 v. Chr.
Yangshao-Kultur auch Miaodigou-I-Kultur 5000–2000 v. Chr.
Yingpanshan-Kultur 5000–... v. Chr.
Caiyuan-Kultur 4800–3900 v. Chr.
Majiabang-Kultur 4750–3700 v. Chr.
Hongshan-Kultur 4700–2900 v. Chr.
Daxi-Kultur 4400–3300 v. Chr.
Dawenkou-Kultur 4100–2600 v. Chr.
Beiyinyangying-Kultur 4000–3000 v. Chr.
Songze-Kultur 3900–3200 v. Chr.
Miaozigou-Kultur 3500–3000 v. Chr.
Liangzhu-Kultur 3400–2000 v. Chr.
Longshan-Kultur auch Miaodigou-II-Kultur 3200–1850 v. Chr.
Shanbei-Kultur 3050–2550 v. Chr.
Majiayao-Kultur 3000–2000 v. Chr.
Xiaoheyan-Kultur 3000–2000 v. Chr.
Tanshishan-Kultur 3000–2000 v. Chr.
Shixia-Kultur 2900–2700 v. Chr.
Qujialing-Kultur 2750–2650 v. Chr.
Shijiahe-Kultur 2600–2000 v. Chr.
Banshan-Machang-Kultur 2500–2000 v. Chr.
Baodun-Kultur 2500–1700 v. Chr.
Keshengzhuang-II-Kultur 2300–2000 v. Chr.
Zhukaigou-Kultur ...–1500 v. Chr.
Qijia-Kultur 2000–... v. Chr.
Qugong-Kultur v. Chr.
Shangzhai-Kultur v. Chr.
Xinkailiu-Kultur v. Chr.
Youziling-Kultur v. Chr.
Kuahuqiao-Kultur v. Chr.
Lijiacun-Kultur v. Chr.
Pianbaozi-Kultur v. Chr.
Banpo-Kultur v. Chr.
Shijia-Kultur v. Chr.
Miaodigou-Kultur v. Chr.
Xiwangcun-Kultur v. Chr.
Qinwangzhai-Kultur v. Chr.
Hougang-Kultur v. Chr.
Dasikongcun-Kultur v. Chr.
Xiawanggang-Kultur v. Chr.
Changguogou-Kultur v. Chr.
Kupfersteinzeit

Die Banshan-Machang-Kultur (chinesisch 半山-马厂文化, Pinyin Bànshān-Mǎchǎng wénhuà, englisch Banshan-Machang Culture) war eine spätneolithische Kultur im Gebiet des oberen Huang He (Gelben Flusses) in Gansu und Qinghai in Nordwestchina.

Die verschiedenen namensgebenden Stätten wurden 1923 zunächst getrennt in Banshan (半山), Hezheng (和政) (Provinz Gansu) und Machangyuan (马厂塬), Minhe (民和) (Provinz Qinghai) entdeckt.[1] Die Stätten wurden zunächst der Majiayao-Kultur (die auch als Yangshao-Kultur aus Gansu (Gānsù Yǎngsháo Wénhuà) bezeichnet wird) zugerechnet[2], aber ihre Keramik mit farbigem Dekor weist relativ viele Unterschiede zu der von Majiayao auf.

Die Kultur war hauptsächlich im Einzugsgebiet der Flüsse Tao He (洮河) und Daxia He (大夏河) in Gansu und des Huang Shui (湟水) in der Provinz Qinghai verbreitet. Landwirtschaft war der wichtigste Wirtschaftsfaktor, es wurden Steinmesser, Steinäxte und Pfeilspitzen aus Knochen verwendet. An Haustieren gab es Schwein und Hund.

Unter den handgearbeiteten Tongefäßen sind die Formen hú (壶), wèng (瓮), guàn (罐) und pén (盆) anzutreffen. Die Keramik mit farbigem Dekor ist sehr entwickelt. Für die Dekoration der Keramik aus Banshan werden die Farben rot und schwarz verwendet, außerdem sind sie häufig mit sägezahnförmigen Mustern umrandet. Die Keramik mit farbigem Dekor aus Machang verwendet dafür häufig rote Farbe, Formgebung und Ornamentik stehen der von Banshan sehr nahe, sie gleichen einer früheren und späteren Entwicklungsstufe ein und derselben Kultur. Nach der Radiokohlenstoffmethode wird die Banshan-Machang-Kultur auf die Zeit von ca. 2500 bis 2000 v. Chr. datiert.[3]

Die Machangyuan-Stätte (Machangyuan yizhi 马厂塬遗址) im Autonomen Kreis Minhe der Hui und Tu steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-191).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Cihai („Meer der Wörter“), Shanghai cishu chubanshe, Shanghai 2002, ISBN 7-5326-0839-5
  • Zhongguo da baike quanshu: Kaoguxue (Archäologie). Beijing: Zhongguo da baike quanshu chubanshe, 1986
  • Gansu Sheng Bowuguan 甘肃省博物馆等 [Provinzmuseum Gansu]: "Lanzhou Tugutai Banshan-Machang wenhua mudi 兰州土谷台半山-马厂文化墓地", Kaogu xuebao 考古学报, 1983.2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cihai, S. 66. Dieses Werk behandelt diese Kultur unter dem hier verwendeten Namen. Die folgende Darstellung ist eng am Cihai ausgerichtet.
  2. Vgl. die Einträge Banshan yizhi (Banshan-Stätte) und Machang yizhi (Machang-Stätte) im Archäologie-Band der Großen chinesischen Enzyklopädie (Zhongguo da baike quanshu).
  3. Cihai, S. 66.