Baqytschan Saghyntajew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baqytschan Saghyntajew 2011

Baqytschan Äbdiruly Saghyntajew (kasachisch Бақытжан Әбдірұлы Сағынтаев, russisch Бакытжан Абдирович Сагинтаев/Bakytschan Abdirowitsch Sagintajew; * 13. Oktober 1963 in Üscharal, Kasachische SSR[1]) ist ein kasachischer Politiker der Partei Nur Otan und seit dem 8. September 2016 Premierminister Kasachstans.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saghyntajew schloss 1985 das Studium an der Staatlichen Kasachischen Universität mit einem Doktortitel in Wirtschaftswissenschaften ab. Seine Laufbahn begann er 1985 zunächst als Lehrer am Institut für Volkswirtschaft in Alma-Ata, bevor er bis 1992 am Institut für Soziologie an der Staatlichen Kasachischen Universität arbeitete.

1998 begann er seine politische Laufbahn, zuerst als stellvertretender Gouverneur (Äkim) der Provinz Schambyl. Zwischen 2002 und 2004 war er zuerst stellvertretender Vorsitzender der Agentur für die Regulierung der natürlichen Monopole und Wettbewerbsschutz, bis 2007 stand er der Agentur als Vorsitzender vor. Von 2007 bis 2008 leitete Saghyntajew unter Kärim Mässimow die Administration des kasachischen Premierministers.

Am 30. September 2008 wurde er zum Gouverneur der, im Osten Kasachstans gelegenen, Provinz Pawlodar ernannt. Dieses Amt bekleidete er vier Jahre lang bevor er am 20. Januar 2012 von Mässimow mit einem Posten in der Regierung betraut wurde. Als Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel war er wenige Monate lang Mitglied der Regierung, wurde mit einem Regierungswechsel am 24. September als dem Amt entlassen. Daraufhin bekleidete er von September 2012 bis Januar 2013 zunächst ein Amt in der Regierungspartei Nur Otan. Kurze Zeit später im Januar 2013 wurde er zum Minister im neu geschaffenen Ministerium für regionale Entwicklung ernannt. Diesen Posten hatte er bis zum 6. November 2013 inne. Am 7. April 2014 wurde er zum ersten stellvertretenden Premierminister der Republik Kasachstan in der Regierung Kärim Mässimow ernannt.

Seit dem 8. September 2016 ist er Premierminister seines Landes.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bakytzhan Sagintayev
  2. Bakytzhan Sagintayev
  3. Astana Times: President Reshuffles Government, Appoints New Prime Minister, Calls for Budget Revisions (englisch)