Bar Harbor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bar Harbor
Dock von Bar Harbor
Dock von Bar Harbor
Lage in Maine
Bar Harbor (Maine)
Bar Harbor
Bar Harbor
Basisdaten
Gründung: 23. Februar 1769
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Maine
County: Hancock County
Koordinaten: 44° 24′ N, 68° 16′ WKoordinaten: 44° 24′ N, 68° 16′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 5.235 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 47,9 Einwohner je km2
Fläche: 163,45 km2 (ca. 63 mi2)
davon 109,40 km2 (ca. 42 mi2) Land
Höhe: 16 m
Postleitzahl: 04609
Vorwahl: +1 207
FIPS: 23-02830
GNIS-ID: 0561569

Bar Harbor[1] ist eine Town im Hancock County des Bundesstaates Maine in den Vereinigten Staaten. Im Jahr 2010 lebten dort 5235 Einwohner in 2427 Haushalten auf einer Fläche von 163,45 km².[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem United States Census Bureau hat Bar Harbor eine Gesamtfläche von 163,45 km2, von denen 109,4 km2 Land sind und 54,05 km² aus Gewässern bestehen.

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bar Harbor liegt auf der Insel Mount Desert Island in der Penobscot Bay vor der Küste Mains im Atlantischen Ozean, zentral im Süden des Hancock Countys. Es nimmt den nordöstlichen Teil der Insel ein. Der größte See auf dem Gebiet der Town ist der Eagle Lake. Die Oberfläche ist hügelig und die höchste Erhebung ist der 465 m hohe Cadillac Mountain.[3] Ein großer Teil des Gebietes wird vom Acadia-Nationalpark eingenommen.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Bar Harbor gibt es mehrere Siedlungsgebiete: Bar Harbor, East Eden (ehemaliges Postamt in Bar Harbor), Eden, Hamilton Station, Hulls Cove, Indian Point, Red Rock Corner, Salsbury Cove, Town Hill und West Eden. Eine frühe Ansiedlung war Widgins, entweder bei Spruce Point oder McKown Point.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Bar Harbor liegt zwischen −6,1 °C (21° Fahrenheit) im Januar und 20,6 °C (69° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 6 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Oktober und Mai liegen mit bis zu zweieinhalb Metern mehr als doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA; die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Insel Mount Desert mit weiteren Gebieten gab Ludwig XIV. im Jahr 1688 an Antoine de la Motte Cadillac. Laumet war Offizier in seinen Diensten, später Gouverneur von Louisiana.[6]

Bar Harbor wurde am 23. Februar 1769 gegründet. Zunächst unter dem Namen Eden. am 5. März 1918 wurde das Gebiet in Bar Harbor umbenannt. Zum Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Bar Harbor ein beliebter Ferienort.[7] Reiche amerikanische Familien wie die Rockefeller und die Astor besaßen in Bar Harbor Ferienhäuser. Auch die Pionierin der Sozialarbeit Jane Addams hielt sich hier des Öfteren auf. 1947 zerstörte ein Feuer große Teile der Stadt, auch die Villen dieser Familien.

Seit 1998 betrieb die Fährfirma Bay Ferries Limited eine Verbindung von Bar Harbor nach Yarmouth, Nova Scotia. Der Hochgeschwindigkeitskatamaran The Cat bewältigte vor seiner Einstellung 2009 die Strecke bei normalen Witterungsbedingungen in zweieinhalb Stunden.

In Bar Harbor ist zudem der Hauptsitz des Jackson Laboratory, eines weltweit als führend geltenden Instituts für die Erforschung menschlicher Krankheiten mit der Hausmaus als Modellorganismus.

Bar Harbor ist Standort des Colleges of the Atlantic, einem privaten Liberal Arts College.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[8] – Town of Bar Harbor, Maine
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 400 657 764 957 1054 1127 1247 1195 1629 1946
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 4379 4441 3622 4486 4378 3864 3807 3716 4124 4443
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 4820 5235

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eegonos
Reverie Cove
Saint Saviour's Episcopal Church and Rectory

In Bar Harbor und den zugehörigen Villages Hulls Cove, Indian Point und Salsbury Cove wurden zwei Distrikte und eine Reihe von Gebäuden unter Denkmalschutz gestellt und ins National Register of Historic Places aufgenommen:

Als Distrikt wurde unter Denkmalschutz gestellt:

Weitere Gebäude:

Hulls Cove
Indian Point
Salsbury Cove

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über einen Damm führt die Maine State Route 3 auf Mount Desert Island und nach Bar Harbor. Die Straße verläuft entlang der Küste im Norden und Osten. Die Maine State Route 102 zweigt von ihr kurz hinter dem Damm in Richtung Süden ab und die Maine State Route 233 verläuft nördlich des Eagel Lakes vom Village Bar Harbor nach Südosten.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt mehrere Medizinische Einrichtungen und Krankenhäuser in Bar Harbor.[5]

Die Jesup Memorial Library befindet sich in einem Denkmalgeschütztem Gebäude an der Desert Street in Bar Harbor.[9]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jesup Memorial Library

Für die Schulbildung in Bar Harbor ist das Bar Harbor School Department zuständig, zusätzlich gehört Bar Harbor zum Mt Desert CSD.[10] und mit Bass Harbor, Cranberry Isles, Deer Isle, Frenchboro, Mount Desert, Southwest Harbor, Swan’s Island und Trenton zum Mount Desert Island Regional School System - AOS 91.[11]

In Bar Harbor gibt es folgende Schulen:

  • Conners Emerson School mit Schulklassen vom 5. bis 8. Schuljahr
  • Mount Desert Island High School mit Schulklassen vom 9. bis 12. Schuljahr
  • College of the Atlantic, ein privates Liberal Arts College

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der fiktive Ort Far Harbor aus dem Far Harbor-Dlc des Computerspiels Fallout 4 ist an Bar Harbor angelehnt. Unter anderem wurde der alte Hafen nachmodelliert. Der fiktive Ort liegt zudem in einem der realen Insel Mount Desert Island nachempfundenen Gebiet an einer ähnlichen Stelle wie sein reales Vorbild.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bar Harbor, Maine – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bar Harbor im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 13. Mai 2018
  2. American FactFinder – Community Facts. In: census.gov. factfinder.census.gov, abgerufen am 13. Mai 2018 (englisch).
  3. Cadillac Mountain. In: peakery.com. Abgerufen am 13. Mai 2018 (englisch).
  4. Bar Harbor, Hancock County | Maine Genealogy. In: mainegenealogy.net. Abgerufen am 13. Mai 2018 (englisch).
  5. a b Bar Harbor, Maine (ME 04609) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 13. Mai 2018 (englisch).
  6. Historical records: Early island ownership - Mount Desert Islander. In: Mount Desert Islander. 2017 (mdislander.com).
  7. Bar Harbor. In: Maine: An Encyclopedia. 2011 (maineanencyclopedia.com).
  8. Einwohnerzahl 1800–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  9. Jesup Memorial Library – A Community and Cultural Center in Bar Harbor. In: jesuplibrary.org. Abgerufen am 13. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  10. Local: Maine.gov. In: maine.gov. Abgerufen am 13. Mai 2018 (amerikanisches Englisch).
  11. Mount Desert Island Regional School System MDIRSS AOS91. In: mdirss.org. Abgerufen am 2. Juni 2018.