Barbara Brennan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbara Brennan in Bad Ischl, 2010

Barbara Ann Brennan (* 19. Februar 1939) ist eine US-amerikanische Physikerin und Geistheilerin.

Naturwissenschaftliche Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Barbara Ann Brennan studierte Physik an der Universität von Wisconsin in Madison, erwarb 1962 den Bachelor und schloss zwei Jahre später mit einem Master in Aeronomie ab. Es gelang ihr zwar nicht, ihren Traumberuf Astronautin zu verwirklichen, aber sie arbeitete als Forscherin am Goddard Space Flight Center der NASA, was in den 1960er Jahren für eine Frau noch ungewöhnlich war.

Psychologische und energietherapeutische Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Später machte sie eine zweijährige psychotherapeutische Ausbildung bei der Community of the Whole Person in Washington D.C. Darauf folgte 1978 eine dreijährige Ausbildung in Core Energetics, eine mit der Bioenergetik und den Therapieansätzen Wilhelm Reichs verwandten Form der Körperpsychotherapie am Institute for Core Energetics in New York und 1979 eine fünfjährige Ausbildung in Spiritual Healership am Phoenicia Pathwork Center in Phoenicia, New York. Sie war an Forschungsprojekten der Drexel University und des Institute for New Age beteiligt, wobei sie angeblich Laserstrahlen durch spirituelle Energien ablenken konnte. Sie erwarb einen Doktortitel der Theologie an einer nicht akkreditierten privaten Universität für „ganzheitliches Heilen“ in Missouri.

Brennans esoterische Vorstellungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1990 erschien ihr erstes Buch „Licht-Arbeit“ auf dem deutschen Markt. Laut Brennans eigenen Angaben erreichte es weltweit eine Auflage von über einer Million und sei in 22 Sprachen übersetzt worden.[1] 1994 erschien auch ihr zweites Buch „Licht-Heilung“ auf Deutsch.

Brennan beschreibt die Aura als ein in neun Ebenen gegliedertes System, von dem vier der physischen Welt und die restlichen der geistigen Welt zugeordnet sein sollen. Das entspricht dem Modell von Annie Besant, ergänzt durch zwei weitere Ebenen. Ebenso ist es mit Max Heindels Modell der feinstofflichen Ebenen kompatibel, da er wie Brennan die vier unteren vermuteten feinstofflichen Ebenen der physischen Ebene zuordnet, während beide die darüberliegenden Ebenen einer anderen Welt zuordnen, die bei Heindel „Astralwelt“ oder „Welt der Gefühle“ heißt, bei Brennan jedoch als „geistige Welt“ bezeichnet wird.

Die unterste Auraebene bringt Brennan mit den angenommenen Akupunkturmeridianen in Verbindung, wie sie in der alternativmedizinischen Traditionellen Chinesischen Medizin und der Elektroakupunktur nach Voll postuliert werden.

Brennan beschreibt ein System, das aus sieben Hauptchakren und einundzwanzig Nebenchakren sowie vielen Energiepunkten bestehen soll, die Energie von den höheren Auraebenen zu den tieferen Ebenen heruntertransformieren sollen. Außerdem zählt Brennan diverse Arbeiten zum Thema Aura im weiteren und engeren Sinne auf.

Brennan stellt also in ihrem Buch keine neuen Theorien auf, sondern fasst Bestehendes zusammen.

Barbara Brennan School of Healing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbara Brennan hat in Süd-Florida (USA) die Barbara Brennan School of Healing (BBSH) gegründet, die einen nicht anerkannten Magistergrad und einen Berufsabschluss („a Professional Studies diploma“) in ihrer Heilmethode Brennan Healing Science anbietet. Die Schule ist nicht akkreditiert, sondern lediglich durch den Bundesstaat Florida lizenziert.[2] 2003 eröffnete sie die Barbara Brennan School of Healing Europe (BBSHE) in Mondsee in Österreich. Im September 2006 wurde die Schule nach Bad Neuenahr in der Nähe von Bonn verlegt und 2008 nach Bad Ischl (Österreich), wo sie bis 2015 Bestand hatte.[3]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hands of Light, deutsch: Licht-Arbeit. Heilen mit Energiefeldern, ISBN 3-442-14151-6
  • Light Emerging, deutsch: Licht-Heilung. Der Prozeß der Genesung auf allen Ebenen von Körper, Gefühl und Geist, ISBN 3-442-12222-8
  • Seeds of the Spirit 2000 Barbara Brennan Inc. (October 2000), ISBN 0-9669454-2-5

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About Barbara Brennan. In: brennanhealingscience.org. Abgerufen am 30. August 2018 (englisch).
  2. Commission for Independent Education, License No. 2897
  3. Barbara Brennan School of Healing Europe in Bad Ischl. In: salzkammergut-rundblick.at. 26. Mai 2015, abgerufen am 15. August 2018.