Barbara Eder (Regisseurin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barbara Eder (2017)

Barbara Eder (* 1976 in Eisenstadt[1]) ist eine österreichische Film- und Fernsehregisseurin und Drehbuchautorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbara Eder wuchs in Leithaprodersdorf und Seibersdorf auf und besuchte das Theresianum Eisenstadt.[2] 1994/95 machte sie einen Highschoolabschluss in Texas, USA. 1995/96 studierte sie Englisch und Publizistik an der Universität Wien. Von 1998 bis 2008 absolvierte sie an der Filmakademie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ein Regiestudium.[3]

Seit 2002 ist sie als freischaffende Regisseurin und Autorin tätig. 2006 gestaltete sie für den ORF ein Porträt über Harald Serafin, in dem sie ihn auf einer Kreuzfahrt begleitete.[4] Ihr erster langer Spielfilm Inside America, bei dem sie für Regie und Drehbuch verantwortlich zeichnete, wurde 2011 beim Filmfestival Max Ophüls Preis mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

2016 drehte sie für den ORF neben der Tatort-Folge Virus den ersten CopStories-Spielfilm.[5] 2017 setzte sie mit Irgendwann... ihre zweite Tatort-Folge in Szene.[6]

Barbara Eder ist Mitglied im Verband Filmregie Österreich und der Austrian Directors Association.[7][8]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Tod, Teufel und Kommerz (Kurzfilm)
  • 2006: Wunderbar! – Harald Serafin auf Hoher See
  • 2006: Himmel, Hölle, Rosenkranz
  • 2008–2009: Wir sind Kaiser (Regie, sieben Episoden)
  • 2010: Inside America (Regie und Drehbuch)
  • 2013–2014: CopStories (Regie, Fernsehserie, acht Episoden)
  • 2013: Blick in den Abgrund (Regie und Drehbuch, Kinodokumentation)
  • 2015: Landkrimi – Kreuz des Südens (Regie und Drehbuch)
  • 2015: Thank You for Bombing (Regie und Drehbuch)
  • 2017: Tatort: Virus (Regie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barbara Eder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filmfonds Wien: Barbara Eder. Abgerufen am 5. November 2016.
  2. Thank you... für vier Trophäen | www.dieburgenlaenderin.at. Artikel vom 6. März 2017, abgerufen am 7. März 2017.
  3. Curriculum Vitae Barbara Eder, Film Director. Abgerufen am 5. November 2016.
  4. derStandard.at - Burgenlandkrimi von Barbara Eder: "Wenn etwas passiert, wird gemauschelt". Artikel vom 9. Dezember 2015, abgerufen am 5. November 2016.
  5. Barbara Eder dreht ersten „CopStories“-Spielfilm. OTS-Meldung vom 14. Dezember 2016, abgerufen am 14. Dezember 2016.
  6. Barbara Eder inszeniert zweiten ORF-„Tatort“ mit Krassnitzer, Neuhauser, Stipsits und Steinhauer. OTS-Meldung vom 11. Mai 2017, abgerufen am 16. August 2017.
  7. Verband Filmregie Österreich: Barbara Eder. Abgerufen am 5. November 2016.
  8. Austrian Directors Association - Mitglieder: Barbara Eder. Abgerufen am 5. November 2016.
  9. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern: Preise. Abgerufen am 27. Oktober 2016.
  10. derStandard.at - Viennale: Höhere Auslastung, Filmpreis an Barbara Eder. Artikel vom 2. November 2016, abgerufen am 4. November 2016.
  11. Nominierungen Österreichischer Filmpreis 2017. Abgerufen am 14. Dezember 2016.