Barbara Harnischfeger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Barbara Harnischfeger (* in Bad Orb) ist eine deutsche Fernseh- und Hörfunkjournalistin. 1969 - 1971 Volontariat bei der Fuldaer Zeitung. 1971 - 1973 Redakteurin bei der Frankfurter Neuen Presse, Ausgabe Taunus-Zeitung Bad Homburg. 1973 Reporterin beim SWF-Landesstudio Rheinland-Pfalz in Mainz. Ab 1974 SWF Leiterin des SWF/SWR-Studios in Koblenz Aufbau eines Informationsnetzwerkes. Berichterstattung aus dem Regierungsbezirk Koblenz für Hörfunk und Fernsehen, inklusive Tagesschau. Themenbereiche Politik und Zeitgeschehen, Gesellschaftliches Leben, Kultur. Ab 1980 zusätzlich Moderatorin von SWF-Fernsehsendungen aus Städten in ganz Rheinland-Pfalz: „Glaskasten“, „Teletour“, „Guten Abend aus….ein unterhaltsamer Abend mit Künstlern“, Matineen live aus den Theatern Mainz, Kaiserslautern, Trier, Koblenz. Hauptberufliches Dienstende als Leiterin desSüdwestrundfunk-Studios im November 2014. 2015 im SWR Projektkoordinatorin „200 Jahre Preußen am Rhein“.

Seit 2015 freiberuflich tätig als Fernseh-/Hörfunk-Journalistin, Moderatorin, Diskussionsleiterin.

Barbara Harnischfeger ist Mitglied im Kuratorium der „Landesstiftung Villa Musica Rheinland-Pfalz“. Die Landesstiftung Villa Musica fördert professionellen Musikernachwuchs durch Probewochen in der Kammermusikakademie Schloss Engere bei Neuwied mit hochrangigen Dozenten und durch Konzerte im ganzen Land.

Seit 2003 ist sie Vorsitzende von „Freunde der Villa Musica e.V.“, einer Publikumsorganisation mit 650 Mitgliedern in Rheinland-Pfalz. www.freundedervillamusica.de, www.villamusica.de

Barbara Harnischfeger ist Mitglied im Hochschulrat der Universität Koblenz-Landau und ist Mitglied des Beirates der „Initiative Mittelrhein“. Sie ist ehrenamtlich engagiert für den Koblenzer Hospizverein e.V.