Barbara Philipp

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbara Philipp bei der Theater-Performance „Wilde Welt Wald“ im Mai 2018

Barbara Philipp (* 19. Oktober 1965 in Wittlich) ist eine deutsche Schauspielerin und Hörspielsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ausbildung und Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbara Philipp studierte nach dem Abitur Germanistik sowie Film- und Theaterwissenschaften an der Freien Universität Berlin. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie anschließend von 1988 bis 1993 an der Berliner Schauspielschule „Der Kreis“ (Fritz-Kirchhoff-Schule) und den New Yorker HB-Studios. Danach kehrte sie nach Deutschland zurück und hatte Theaterengagements an der Schaubühne am Halleschen Ufer, dem Berliner Ensemble und dem Staatsschauspiel Dresden. 2018 war sie an der „Wilde Welt Wald – Theater Performance“ von BBM, der Galerie Divan und dem Biosphären‐Reservat Flusslandschaft Elbe (Ferbitzer Forst, Gadow) beteiligt.[1]

Film und Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1994 gab Philipp in der Hauptrolle der Franziska Bäcker unter der Regie von Marc Ottiker an der Seite von Sven Pippig ihr Filmdebüt in dem ZDF-Filmdrama Nah am Wasser. Im selben spielte sie in dem Kurzfilm Spieglein, Spieglein. Von 1997 bis 1998 spielte sie die Rolle der Katja Goldbach in der Fernsehserie Die Kids von Berlin. 1999 wurde sie als Bille in einer Nebenrolle der Kerstin-Gier-Verfilmung Männer und andere Katastrophen besetzt. 2004 gehörte sie als Oberkommissarin Hanne Krause in der ZDF-Krimiserie Einmal Bulle, immer Bulle zur Stammbesetzung.

Für ihre Rolle als drogenabhängige Nina Grote in der Tatort-Folge Das Böse des Frankfurter Ermittlerduos Dellwo und Sänger erhielt Philipp in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis 2004. Seit 2010 verkörpert sie in dem vom Hessischen Rundfunk produzierten Tatort-Folgen die Rolle der LKA-Verwaltungsangestellten Magda Wächter an der Seite von Ulrich Tukur als Felix Murot. Von 2011 bis 2017 spielte sie die Kriminaldirektorin Kessler in der ZDF-Krimiserie Der Kriminalist. 2019 übernahm sie in Matthias Steurers Viele Kühe und ein schwarzes Schaf als Tierärztin Beate Müller die Hauptrolle neben Matthias Brenner und Oliver Konietzny.[2] Seit 2021 spielt sie in der ZDF-Krankenhausserie Doktor Ballouz als Tankstellenbesitzerin Cindy eine durchgehende Nebenrolle.

Neben ihren Arbeiten auf der Bühne und vor der Kamera betätigt sich Philipp als Hörspielsprecherin, u. a. im Radio-Tatort des Hessischen Rundfunk. Zwischen 2010 und 2015 las sie u. a. zahlreiche Hörspiele und Features für den Hörfunksender Deutschlandfunk Kultur ein.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehfilme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehserien und -reihen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele und Features[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Barbara Philipp – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reik Anton: Wilde Welt Wald. Der Wald kann sprechen. In: Schweriner Volkszeitung. 22. Mai 2018, abgerufen am 28. Januar 2019.
  2. Fragen an Barbara Philipp - Freitag im Ersten - ARD | Das Erste. 17. Januar 2020, abgerufen am 17. Januar 2020.