Barbara Thiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Barbara Thiel (* 22. März 1955 in Salzgitter) ist seit dem 1. Januar 2015 Landesbeauftragte für den Datenschutz des Landes Niedersachsen.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Barbara Thiel wuchs in Salzgitter auf. Nach ihrem beruflichen Einstieg bei der Stadt Salzgitter, dem Jurastudium in Göttingen und der Referendarzeit in Niedersachsen war sie in der Bezirksregierung Braunschweig, im Niedersächsischen Innenministerium, beim Niedersächsischen Landesrechnungshof sowie beim Landkreis Wolfenbüttel tätig. Zuletzt leitete sie das Dezernat Öffentliche Gesundheit, Sicherheit, IT-Koordination und EU-Angelegenheiten bei der Region Hannover.[1]

Sie wurde am 18. Dezember 2014 vom 17. Niedersächsischen Landtag zur Landesbeauftragten für den Datenschutz gewählt und von der Landesregierung auf die Dauer von acht Jahren berufen. Sie hat das Amt zum 1. Januar 2015 angetreten.[2]

Barbara Thiel ist seit 2001 Mitglied der CDU.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressemeldung Landtag wählt Barbara Thiel zur Nachfolgerin von Joachim Wahlbrink
  2. Profil Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen