Barbazan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbazan
Wappen von Barbazan
Barbazan (Frankreich)
Barbazan
Region Okzitanien
Département Haute-Garonne
Arrondissement Saint-Gaudens
Kanton Bagnères-de-Luchon
Gemeindeverband Pyrénées Haut Garonnaises
Koordinaten 43° 2′ N, 0° 37′ OKoordinaten: 43° 2′ N, 0° 37′ O
Höhe 439–890 m
Fläche 6,05 km2
Einwohner 490 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 81 Einw./km2
Postleitzahl 31510
INSEE-Code

Kirche Saint-Michel

Barbazan (okzit.: Barbasan) ist eine Gemeinde und ein Kurort im Département Haute-Garonne der Région Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées) im Südwesten Frankreichs. Barbazan war der Hauptort des Kantons Barbazan, ist aber nun Teil des Kantons Bagnères-de-Luchon.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort liegt mit seinen 490 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) etwa 13 Kilometer südwestlich von Saint-Gaudens am Fuß der Pyrenäen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2012 2017
Einwohner 525 516 406 386 351 378 445 450 490
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Michel
  • Schloss Barbazan

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Barbazan

Kurort[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901 wurde der Kurbetrieb mit der Nutzung einer Thermalquelle begonnen. Im Ort ist ein 4,2 ha großer Kurpark.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Haute-Garonne. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-081-7, S. 308–311.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Barbazan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien