Barcial de la Loma

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Barcial de la Loma
Barcial de la Loma – Kurn der Kirche San Pelayo
Barcial de la Loma – Kurn der Kirche San Pelayo
Wappen Karte von Spanien
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Barcial de la Loma (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: KastilienleonKastilien und León Kastilien und León
Provinz: Valladolid
Comarca: Tierra de Campos
Koordinaten 41° 57′ N, 5° 17′ WKoordinaten: 41° 57′ N, 5° 17′ W
Höhe: 740 msnm
Fläche: 27,28 km²
Einwohner: 99 (1. Jan. 2017)[1]
Bevölkerungsdichte: 3,63 Einw./km²
Postleitzahl: 47674
Gemeindenummer (INE): 47013 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Website: Barcial de la Loma
Taubenhäuser bei Barcial de la Loma

Barcial de la Loma ist ein Ort und eine spanische Gemeinde mit 99 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Westen der Provinz Valladolid in der Region Kastilien-León.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Barcial de la Loma liegt in der Iberischen Meseta ca. 65 km (Fahrtstrecke) nordwestlich von Valladolid bzw. knapp 85 km südöstlich von León in einer Höhe von ca. 885 m ü. d. M.[2] Das Klima im Winter ist kalt aber nur selten frostig, im Sommer dagegen warm bis heiß; der spärliche Regen (ca. 420 mm/Jahr) fällt verteilt übers ganze Jahr.[3]

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1842 1900 1950 2000 2016
Einwohner k. A. 724 646 160 104

Der kontinuierliche Bevölkerungsrückgang in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist im Wesentlichen auf die Mechanisierung der Landwirtschaft und den damit einhergehenden Verlust an Arbeitsplätzen zurückzuführen.[4]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohner lebten jahrhundertelang hauptsächlich als Selbstversorger von der Landwirtschaft, zu der auch ein wenig Viehzucht (Schafe, Ziegen, Hühner) und in geringem Umfang auch der Weinbau gehörte. Erwirtschaftete Überschüsse konnten wegen der großen Entfernungen zu den Städten nur schwer verkauft werden.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im 8. Jahrhundert wurde das Gebiet von den Mauren erobert, doch bereits im 9. Jahrhundert eroberten asturisch-leonesische Heere die Gebiete nördlich des Duero zurück (reconquista). Ende des 10. Jahrhunderts machte der maurische Heerführer Almansor die christlichen Erfolge vorübergehend wieder zunichte. Im 11. Jahrhundert dehnte das Königreich León sein Herrschaftsgebiet erneut bis zur Duero-Grenze aus; auch der im Jahr 1095 erstmals erwähnte Ort Barceale de Lomba gehörte dazu. Nach vorangegangenen Versuchen vereinigte sich León im Jahr 1230 endgültig mit dem Königreich Kastilien. Seine Blütezeit erlebte der Ort im ausgehenden Mittelalter und in der frühen Neuzeit.[5]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die im 16. Jahrhundert größtenteils aus Ziegelsteinen erbaute Iglesia de San Pelayo ist dem halb legendenhaften Jüngling und Märtyrer Pelagius von Córdoba (um 912–926) geweiht. Die Westseite des in seinem Aufbau auf romanische Vorbilder in den Pyrenäen Bezug nehmenden Glockenturms ist aus exakt behauenen hellen Natursteinen errichtet. Dem einschiffigen Kirchenbau ist auf der Südseite ein Portikus (portico) oder (galería porticada) vorgelagert – ein Element der kastilischen Architektur des 11. und 12. Jahrhunderts (z. B. in den Provinzen Burgos, Segovia und Soria). Teile des Inneren der Kirche sind mit hölzernen Artesonado-Decken gedeckt. Der Chorbereich wurde im 18. Jahrhundert verändert, doch der Hochaltar von 1525 blieb erhalten.[6]
Umgebung
  • Die Ruinen einiger Taubenhäuser (palomares) stehen in der Nähe des Ortes.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Barcial de la Loma – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Barcial de la Loma – Karte mit Höhenangaben
  3. Barcial de la Loma – Klimatabellen
  4. Barcial de la Loma – Bevölkerungsentwicklung
  5. Barcial de la Loma – Geschichte
  6. Barcial de la Loma – Kirche San Pelayo